Kosheri

Kosheri Kosheri

Kosheri ist ein klassischen marokkanisches ägyptisches Rezept. Es ist leicht und sehr nahrhaft. Man kann es auch sehr leicht für viele Leute kochen. Die Mischung der Zutaten ist bei uns zu Lande eher unbekannt. Man mischt Nudeln, Reis und Linsen. Dazu serviert man eine scharfe Tomatensauce.

Zubereitungszeit: 40 Minuten

leichtes Rezept

Zutaten für die Sauce:

  • eine große Tomate
  • 4 Zehen Knoblauch
  • etwas Tomatenmark
  • Chili
  • Kreuzkümmel
  • etwas Olivenöl
  • etwas Essig
  • Korianderblätter
  • Salz und Pfeffer
  • Zutaten für das Kosheri:

  • 300 Gramm Linsen
  • 200 Gramm Basmati
  • 40 Gramm Butter
  • 50 Gramm Spaghettini
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • Muskat
  • Zimt
  • 2 Zwiebeln
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Linsen über Nacht in Wasser einweichen.

Dann die Linsen abseihen und etwa 10 Minuten kochen. Die Linsen sollten bissfest sein. Abseihen und beiseite stellen.

Für die Sauce den gehackten Knoblauch und Chili nach Geschmack in etwas Olivenöl anbraten. Nach 2 Minutes die gewürfelte Tomate dazugeben. Etwas Tomatenmark, etwas Wasser, den Kreutzkümmel und den Essig dazugeben und auf kleiner Flamme köcheln lassen. Wenn die Sauce etwa 20 Minuten gekocht hat ist sie fertig. mit Salz und Pfeffer abschmecken und die gehackten Korianderblätter daruntermischen.

Für das Kosheri den Reis waschen.

Die Nudeln klein brechen und mitder Butter in einem Topf goldbraun anbraten. Den Reis in den Topf geben und gut untermischen. Etwas Muskat und Zimt dazugeben. Salzen und Pfeffern und mit der Suppe aufgießen. Zugedeckt für 10 bis 12 Minute kochen lassen. Dann vom Herd stellen den Deckel abnehmen, ein Kückentuch über den Topf geben und wieder den Deckel drauf. Noch 5 Minuten stehen lassen.

Während der Reis kocht die Zwiebeln fein schneiden und in einer Pfanne bei niedriger Temperatur für 20 Minuten anbraten. Die Zwiebeln sollten schön dunkelbraun sein.

Den Deckel vom Topf nehmen. Die Linsen unter den Reis mischen. Die Hölfte der Zwiebeln dazugeben. In einer Schüssel anrichten. Die restlichen Zwiebeln darüber verstreuen. Mit der Sauce servieren.

Anmerkung: Gerichte mit so vielen Ballaststoffen wie dieses sollen auch gut bei Diabetes sein. Weitere Kochtipps bekommt ihr hier.

pf button both Kosheri

9 Gedanken zu „Kosheri“

  1. Alle 3 Zutaten für sich betrachtet, gerne. Gemischt ist das nix für mich. Wobei ich die Kombi Nudeln-Linsen jetzt schon öfters mal gelesen habe. Vielleicht bin ich zu norddeutsch dafür. ;)

  2. hallo tobias. ich finde die Zutaten und das Rezept sehr gut erklärt. eine Sache muss ich leider als araber und marokkaner sagen: kochari ist auf gar keinen Fall ein marokkanisches rezept.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Anti-Spam Quiz: