Geeiste Gurkensuppe mit Joghurt

2012 08 08 Geeiste Gurkensuppe mit JoghurtBei der Hitze genau das Richtige: Diese Kaltschale ist schnell gemacht (wie ein Gazpacho) und erfrischt enorm. Ich stelle die Teller für eine halbe Stunde in den Tiefkühler bevor ich die Suppe serviere, dann bleibt die kalte Gurkensuppe auch beim Essen noch schön kalt.

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Kalt stellen: 120 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten für 4 Portionen:

  • 2 Salatgurken, groß
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Paprika, grün
  • 300 ML Gemüsebrühe
  • 2 EL griechischer Joghurt
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Gurken schälen und der Länge nach halbieren. Die Gurkenhälfte auf ein Brett legen und mit einem Esslöffel die Kerne heraus schaben.

Die Gurke zerkleinern und in eine zylindrisches Mixgefäß geben.

Die Paprika zerteilen, die Zwiebel schälen und halbieren und den Knoblauch schälen. Dann die Gemüse zur Gurke geben. Mit etwas Brühe aufgießen und mit dem Zauberstab fein pürieren. Nach und nach die restliche Brühe zugeben. Dann das Joghurt dazu geben, mit Salz, Pfeffer und Olivenöl abschmecken und mindestens 2 Stunden kalt stellen.

pf button both Geeiste Gurkensuppe mit Joghurt

7 Gedanken zu „Geeiste Gurkensuppe mit Joghurt“

  1. Ein toller Rezept. Sogar ich, der sonst nicht sehr kocherfahren ist, konnte das auf Anhieb.

    Scheckt sehr gut und ist mal was anderes. Besonders für heiße Tage kann ich das sehr empfehlen!

    Lieber Tobias – mehr solche Rezepte!

    Ogdan

  2. Hört sich interessant an. Doch geschmacklich kann ich mir da im Moment nicht viel drunter vorstellen! :D
    Ich werde es mal ausprobieren.^^

  3. Gerade bei diesen Themperaturen lädt dieses Rezept quasi zum Kochen ein. Die Themperaturen lassen ja fast keine warmen Speisen zu und da wäre dies mal eine echte Alternative zu Grill oder Herd.

  4. Also das Bild sieht zwar jetzt nicht so lecker aus, aber es schmeckt bestimmt gut. Das besondere an dieser Suppe ist, das diese Kalt gegessen wird. Das muss man mal versuchen, am besten zum Abendbrot. Danke für das Rezept.

  5. Das Rezept ist genau das richtige für diesen Sommer. Meine Gurken wuchern wie Sau und in meinem Bekanntenkreis schlägt auch jeder die Hände über dem Kopf zusammen, wenn ich Gurken erwähne. :)

    1. Hauptsache alles immer kommentieren. muss jetzt jeder schreiben, was er noch nie im Leben gegessen hat? ein wenig weniger Belangloses bitte

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Anti-Spam Quiz: