Mediterrane Küche für jeden Tag

Garnelen, Rindfleisch und Kumin Keftedes

Jun 25th, 2011 | von | Kategorie: Fleisch, Kochrezepte

In den USA ist diese Mischung als Surf n‘ Turf bekannt. Ich habe das in die Mediterrane Küche übersetzte und hier in Keftedes oder Köfte verwandelt. Mit etwas Kreuzkümmel gewürzt bestechen diese Laibchen durch ihre feste und saftige Konsistenz.

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Zubereitungszeit: 10 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten für 4 Personen:

  • 300 Gramm mageres Rindfleisch
  • 250 Gramm Garnelen, geschält
  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 rote Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Chili Schote
  • 1 Hand voll frischer Koriander
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Das Rindfleisch durch den Fleischwolf drehen oder mit einem scharfen Messer sehr fein würfeln. Die Garnelen auftauen (ich habe gefrorene genommen) und fein würfeln. Das kann man mit der Küchenmaschine tun.

Das Fleisch und die Garnelen in eine Schüssel geben. Die Zwiebel und den Knoblauch hacken und zum Fleisch geben. Mit Chilli, Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel würzen. Den fein gehackten Koriander darunter mischen und kleine Laibchen formen.

Die Keftedes in etwas Olivenöl auf jeder Seite bei mittlerer Hitze für je 3 Minuten anbraten.

Print Friendly
Tags:

6 Kommentare zu “Garnelen, Rindfleisch und Kumin Keftedes”

  1. Susa sagt:

    Vor ein paar Jahren noch hätte ich Koriander und Kreuzkümmel nicht als Bestandteile der griechischen küche vermutet, aber Du hast Surf ´n Turf tatsächlich sehr mediterran übersetzt. Passend zum heutigen Grillwetter!

    Hast Du Revythokeftedes schon mal gepostet?

    • tobias sagt:

      Hallo Susa,

      ja, Rvythokeftedes habe ich schon gepostet. Allerdings als Falafel mit Parmesan verfeinert. In den kommenden Tagen poste ich noch eine neue Version davon. Diesmal mit Mangold und Tahini Sauce.

  2. Susa sagt:

    Ui, da bin ich ja gespannt! Bereitest Du sie eigentlich vor und servierst sie kalt/wärmst sie auf oder müssen sie frisch aus der Pfanne sein?

    • tobias sagt:

      Sowohl als auch. Ich mag sie heiß aus der Pfanne, habe sie bei Caterings oder im Hochsommer auch mit Zimmertemperatur serviert. Etwas Tzatziki dazu, ein Traum. Ist auch ideales Fingerfood.

  3. MicroSpices sagt:

    Klasse! Ich kannte sowohl die Kombination Rindfleisch & Garnelen als auch Garnelen & frischer Koriander. Aber in dieser Dreierkombination war es mir neu und ich muss sagen: Richtig gut!

  4. Susa sagt:

    So, nun habe ich nicht nur Kichererbsen, sondern auch diese Keftefes nachgekocht: Koriander musste ich (leider) durch Petersilie ersetzen, dazu eine großzügige Prise grüner Pfeffer und anstatt Chilli Majoran. Traumhaft! Tolle Idee, danke dafür.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anti-Spam Quiz: