Mediterrane Küche für jeden Tag

Fanny’s Fischsuppe

Nov 9th, 2010 | von | Kategorie: Fisch, Kochrezepte

Fanny’s Fischsuppe ist quasi eine Blitzsuppe. Man benötigt keinen Fischfonds und bekommt trotzdem einen intensiven Fischgeschmack hin. Das Fischaroma kommt mittels eines „Kunstgriffs“ in die Suppe. Eine Dose Ölsardinen die zu Anfang mit ein paar Zwiebelchen im Topf angebraten wird dient als geschmackliche Basis.

Man kann für diese Suppe eigentlich alle möglichen Sorten Fisch verwenden. Lachs empfiehlt sich sehr. In diesem Fall sind verschiedenste Fische, die der Fischer im Hafen gerade im Programm hatte im Topf gelandet.

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 10 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten:

  • 400 Gramm Fisch
  • 1/2 rote Zwiebeln
  • 1 Dose Ölsardinen
  • 2 Knoblauchzehen
  • eine Hand voll Cherry Tomaten
  • 2 Karotten
  • 1/2 Stange Sellerie
  • Petersilie
  • Dille
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Zwiebel schälen und fein hacken. Die Zwiebel mit dem Inhalt der Ölsardinen Dose im Suppentopf anbraten.

Die Karotten schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Sellerie waschen und in Scheibchen schneiden. Den Knoblauch schälen und hacken. Alles in den Suppentopf geben und kurz mit braten.

Mit Wasser (etwa 1,5 Liter) aufgießen und zum köcheln bringen. Die halbierten Cherry Tomaten dazugeben und die Suppe 8 bis 10 Minuten köcheln lassen. Man kann auch normale Tomaten nehmen.

Den Fisch in Würfel schneiden, die Petersilie und den Dill hacken. Wenn das Gemüse weich ist den Fisch zur Suppe geben und noch etwa 3 Minuten köcheln lassen. Das hängt von der Größe der Fischwürfel ab. Der Fisch sollte gar sein und nicht zerfallen.  Die Petersilie und den Dill dazu geben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Print Friendly

13 Kommentare zu “Fanny’s Fischsuppe”

  1. Susa sagt:

    Köstlich, Fischsuppe! Das mit den Sardinen muss ich mal ausprobieren, bisher kenne ich es auch nur mit Fonds.

  2. Die Sardinen sind ein guter Tip, das wird ausprobiert!

  3. kitchenroach sagt:

    ich bekomme fish fond im laden, der ist sehr gut. sind die sardinen nicht zu intensiv im geschmack?

  4. barcalex sagt:

    Das mit den Sardinen mach ich auch gerne für diverse Saucen. Schöne Suppe.

  5. Peter sagt:

    Heute ist anscheinend wieder ein „Dazu-Lern“-Tag für mich. Danke für den Tip!

  6. Natasa sagt:

    Wow, das mit den Sardinen ist eine sehr interessante Idee! Muss unbedingt probieren!

  7. eibauer sagt:

    Hallo Tobias,
    deinen Blog finde ich auch immer klasse.
    Kompliment.
    Diese Anregung finde ich toll.

    HBG
    eibauer

  8. eibauer sagt:

    ..wird morgen nachgekocht.

    HBG
    eibauer

  9. eibauer sagt:

    …sehr empfehlenswert und schnell.
    Habe Dosentomaten genommen.

    HBG
    eibauer

  10. SanLucar sagt:

    Die Ölsardinen – ein echt guter Tip…danke!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anti-Spam Quiz: