Mediterrane Küche für jeden Tag

Coq au vin nach Paul Bocuse

Jul 7th, 2011 | von | Kategorie: Fleisch, Kochrezepte

Coque au Vin 1 Coq au vin nach Paul Bocuse

In der Tat einer der großen Klassiker der französischen Küche. Ich habe ihn nach einem Rezept von Paul Bocuse zubereitet. Die Sauce mit dem vielen Wein ist ein Traum. Traditionell wird das Gericht mit einem Bressehuhn zubereitet, ich hatte von der Nachbarin einen Hahn geschenkt bekommen. Auf jeden Fall ein Bio Hahn.

Vorbereitungszeit: 30 Minuten, am Vortag beginnen

Zubereitungszeit: 60-120 Minuten

mittelschweres Rezept

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Hahn oder Huhn in 8 Teile gehackt
  • 1 Flasche Burgunder
  • 4 Karotten
  • 10 Schalotten
  • 2 Zweige Thymian
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 EL Pfefferkörner
  • 2 Blatt Lorbeer
  • 1 rote Zwiebel
  • 15 Stück Champignon
  • 10 Scheiben Speck
  • 2 EL Butter
  • Petersilie
  • etwas Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Den Hahn waschen und trocken tupfen. In Teile schneiden und in einer Schüssel geben. Die Karotten putzen und in fingerdicke Ringe schneiden. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Beides samt dem Huhn in einer Schüssel geben. Den Thyminan, die Pfefferkörner, den Lorbeer und den Wein dazu geben und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag das Huhn und die Gemüse aus der Marinade nehmen. Die Marinade durch ein Sieb abseien und bei Seite stellen. Das Huhn trocken tupfen und in einem schweren Bräter mit etwas Olivenöl anbraten. Die Gemüse dazu geben und anbraten. Der Hahn soll gut Farbe bekommen. Dann den Knoblauch zerdrücken und dazu geben. Etwas salzen.

Dann mit der Marinade aufgießen und zugedeckt etwa 60 bis 120 Minuten kochen lassen. Die Kochzeit hängt von dem Alter des Hahns ab.

Die geputzten Champignons in einer Pfanne mit etwas Butter samt dem Speck anbraten. Die geschälten Schalotten dazugeben und etwa 8 Minuten anbraten. Dann den Inhalt der Pfanne zum Huhn geben und alles noch für einige Minuten unbedeckt kochen. Die Sauce wird schön dick. Nach Bedarf abschmecken.

Die Petersilie hacken und über in den Bräter streuen. Servieren.

pf button both Coq au vin nach Paul Bocuse
Tags:

3 Kommentare zu “Coq au vin nach Paul Bocuse”

  1. Werner sagt:

    Hm. Auf dem Fotos sieht das mal verdammt schackhaft und lecker aus. Werde ich mal gleich ausprobieren und schaun ob ich es mit diesem Rezept so hin bringe :) Mahlzeit.

  2. Rosa sagt:

    Das sieht sehr lecker aus! Yummy.

    Grüsse,

    Rosa

  3. marlies sagt:

    Superlecker! Das muss ich mal machen. Ich hab auch ein Kochbuch von Bocuse (Bocuse a la carte von 1985), da steht es etwas anders drin, aber das Rezept hier hier gefällt mir besser! :-)
    merci…liebe grüße
    marlies

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anti-Spam Quiz: