Mediterrane Küche für jeden Tag

Parmesanbrötchen

Okt 25th, 2009 | von | Kategorie: Brot&Backen

Es gibt wohl kaum was Angenehmeres als den Duft von frischem Brot in der Wohnung. Diese Brötchen duften besonders gut, denn sie haben es in sich. Nämlich Parmesan und geröstete Zwiebeln. Neben dem unschlagbaren Duft, schmecken die Parmesanbrötchen auch noch hervorragend. Ich backe sie in eigener Muffinform, das gibt ihnen eine handliche Form.

Vorbereitungszeit: 1ne Stunde
Backzeit: 30 Minuten
Einfaches Rezept

Zutaten:

  • 500 Gramm Mehl
  • 300 Milliliter Wasser
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1ne Zwiebel, fein gehackt
  • eine kräftige Priese Pfeffer
  • 100 Gramm geriebener Parmesan

Zubereitung:

Die gehackten Zwiebeln in einer Pfanne auf niedriger Hitze goldbraun anbraten. Ich verwende hierzu Olivenöl.
Währenddessen das Mehl mit der Hefe und dem Backpulver und dem Pfeffer vermischen und mit dem Wasser zu einem Teig verarbeiten. Das sollte 6-8 Minuten beanspruchen. Diesen an einem warmen Ort für 40 Minuten gehen lassen.

Den Ofen auf 180 Grad anschalten.

Den Parmesan und die Zwiebeln mit dem Teig verarbeiten. In Portionen teilen, die gut in die Muffinförmchen passen. Nochmals für 20 Minuten gehen lassen.
30 Minuten um Backofen bei 180 Grad backen. Abkühlen lassen.

Das englische Rezept „Parmigiano buns“ finden Sie hier.

Print Friendly, PDF & Email
Tags:

11 Kommentare zu “Parmesanbrötchen”

  1. […] The German recipe “Parmesan Broetchen” you can find here. […]

  2. Die kriegen keine Chance zum Abkühlen und werden sofort aufgefuttert :-))

  3. Liz sagt:

    Sehr verlockend, sehr verlockend….. wieso ist jetzt mein Arm zu kurz ?
    😉

  4. Ach, gute Idee mit der Muffinform.

  5. Isi sagt:

    MMh, neues Futter für meine Muffinförmchen….

  6. Buntköchin sagt:

    Endlich mal ein Grund für mich, eine Muffins-Backform zu kaufen. 🙂

  7. Chaosqueen sagt:

    Ich kann mir gut vorstellen, wie gut die Brötchen schmecken, deshalb kommen sie auch auf meine Liste.

  8. Stefan sagt:

    Hefe und Backpulver…zusammen? Hab ich noch nie von gehört. Ist abgespeichert und wird ausprobiert, Danke für die Idee!

  9. Brigitte sagt:

    Parmesanbrötchen – müssen großartig schmecken, ich liebe Parmesan.
    Wozu könnten die gereicht werden, ausser pur zu sich selbst oder zu Wein – bitte um Tipps!

    • tobias sagt:

      Hallo Brigitte!

      Ich reiche die Parmesanbrötchen zu allerlei Dipps wie dem Spinat Dipp oder dem Hummus, den du hier auf der Seite findest. Die machen sich auch gut als belegte Brötchen. Ausserdem schmecken sie sicher gut zu Pasta Gerichten.

      Schöne Grüße
      Tobias

  10. Luisa sagt:

    Mh, das ist ja mal eine toll Idee. Ich selbst bin auch ein großer Parmesan-Fan. Da kommen diese leckeren Brötchen gerade recht. Übrigens benutze ich in letzter Zeit zu Masturbation und Entspannung gerne meine neuen Vibrator. Dieses Sexspielzeug hat es echt in sich. Man kann es äußerlich an der Klitoris verwenden oder es vaginal einführen. Es gibt inzwischen zahlreiche unterschiedliche Varianten wie z.B. G-Spot-Vibratoren, den Rabbit-Vibrator oder Klitorissauger wie den Womanizer oder den Satisfyer. Sehr gut finde ich auch den Magic Wand Vibrator. Ich hatte früher beim normalen Sex immer Schwierigkeiten zum Orgasmus zu kommen aber seitdem ich die verschiedenen Sextoys ausprobiert haben klappt es ausgezeichnet. Ich kann jeder Frau nur empfehlen einmal einen Versuch mit Vibratoren, Dildos oder ähnlichem Sexspielzeug zu unternehmen. Es könnte sich wirklich lohnen. Und wenn man sexuell entspannt und zufrieden ist schmecken auch die leckeren Parmesanbrötchen gleich nochmal viel besser. 🙂

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anti-Spam Quiz: