Mediterrane Küche für jeden Tag

Mein Hausbrot

Jan 16th, 2009 | von | Kategorie: Brot&Backen
das Brot geht auf

das Brot geht auf

Ich backe mehrmals pro Woche frisches Brot. Das Hausbrot habe ich immer zu Hause. Es hält sich lange frisch und schmeckt mir zum Frühstück genau so gut wie zu Suppen oder mit Aufstrichen.

Brot verarbeite ich von Hand. Mir macht es Spass meine Hände zu verwenden und ich habe hinterher nur eine Schüssel zu reinigen. Ich verwende zum Teig machen eine grosse, flache Tonschüssel.

Zubereitungszeit: 10-15 Minuten
Backzeit: 30 Minuten

Zutaten:

  • 500g Vollkornmehl
  • 3 grosse Löffel griechisches Yoghurt
  • 200-300 ml warmes Wasser
  • Trockenhefe (ein Päckchen)
  • Thymian, Oregano, frischer Pfeffer, Meersalz, Zucker (jeweils eine kräftige Briese – ca ein Teelöffel)

Zubereitung:

Das Mehl in die schüssel geben und mit den trockenen Zutaten gut vermischen. Dann das Yoghurt verarbeiten. Ich zerbrösle es mit dem Mehl zwischen den Fingerspitzen bis keine grossen klumpen mehr vorhanden sind. Dann gebe ich das Wasser zu. Die Menge des Wassers müssen Sie selber genau abschätzen. Wenn es zu feucht wird, noch ein bisschen Mehl dazugeben. Der Teig ist beim Kneten anfangs sehr weich und klebrig, wird aber sehr rasch ein griffiger, weicher Klumpen. Er klebt nicht mehr an den Fingern und kann leicht durchgewalgt werden.

Ich knete den Teig für ca. 8 Minuten. Dann rastet der Teig an einem warmen Ort für 30-60 Minuten.

dann knete ich ihn noch einmal für eine Minute durch und lege ihn dann auf das Besäubte Backblech. Ich lasse den Teig noch mal 30 Min. aufgehen und stelle ihn dann fuer 30-35 Min ins vorgeheitzte (220 Grad) Backrohr.

Print Friendly
Tags: ,

3 Kommentare zu “Mein Hausbrot”

  1. […] Hier habe ich ein leckeres Rezept zum Thema Brot gefunden: http://tobiaskocht.judmaier.com/brot-backen/mein-hausbrot.html […]

  2. Osteria sagt:

    Hallo nach Griechenland! Da ich auch eine begeisterte Brotbäckerin bin, freue ich mich immer über neue Rezepte – vor allen Dingen, wenn Sie so schön schnörkellos sind. Ich möchte es auf jeden Fall probieren, nur eine kurze Frage dazu: griechischer Joghurt – hat der 10% Fett? Bekommt man hier in meiner Nähe leider nur schwierig, wenn überhaupt. Wahrscheinlich kann man auch einen eiinfachen Vollmilchjogi mit 3,5% nehmen… oder?
    Grüße aus dem Kraichgau von Osteria

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anti-Spam Quiz: