Mediterrane Küche für jeden Tag

Tortilla Española – auch Tortilla de patatas

Sep 7th, 2010 | von | Kategorie: Einfach und Schnell, Kochrezepte

Spanische Tortilla Tortilla Española – auch Tortilla de patatas

Ein Klassiker der schnellen spanischen Küche ist die Tortilla. Sie passt auch schön in den Dauer-Blog-Event cucina rapida. Ein nicht nur schnelles sondern auch minimalistisches Essen mit viel Geschmack.

Zubereitungszeit: 20 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten:

  • 2 große Kartoffeln
  • 1 rote Zwiebel
  • 4 Eier
  • etwas Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Kartoffeln schälen und würfeln. Die Würfel in einer Pfanne mit ordentlich Olivenöl goldbraun anbraten. Das dauert etwa 10 bis 15 Minuten. Wenden sie die Kartoffeln regelmäßig.

In der Zwischenzeit hacken Sie die Zwiebel fein.Wenn die Kartoffeln etwa 10 Minuten gebraten haben, geben Sie die Zwiebeln dazu und braten sie diese 5 Minuten an.

Die Eier in eine Schüssel schlagen, salzen, pfeffern und verquirlen. Die Kartoffeln samt den Zwiebeln dazu geben und gut unter mischen.  Die Mischung wieder in die Pfanne geben und auf jeder Seite 2 bis 3 Minuten anbraten.

cucina rapida 500x120 Tortilla Española – auch Tortilla de patatas

pf button both Tortilla Española – auch Tortilla de patatas
Tags: , ,

7 Kommentare zu “Tortilla Española – auch Tortilla de patatas”

  1. Hans-Georg sagt:

    Ich esse die Tortilla sehr gern und sie schmeckt auch kalt serviert gut.
    Aber ich kenne sie nicht mit geschältem, gewürfelten und gebratenem Joghurt. Joghurt fehlt auch in der Zutatenangabe ;-)

  2. Ed Kayros sagt:

    …Spaniens meist unterschätzter Dauerbrenner…nichts geht über eine hausgemachte Tortilla…

  3. Mestolo sagt:

    Wobei sich ein Joghurt dabei sicher gut machen würde :) Schönes Rezept, essen wir auch immer wieder gern.

  4. SanLucar sagt:

    Obwohl ich schon seit längerem in Spanien wohne, kann ich immer noch nicht genug bekommen von der spanischen Tortilla. Hausgemacht schmeckt sie natürlich am besten.

  5. Marja Lilienthal sagt:

    Hallo alle,
    das mag eine leckere Versin der Tortilla sein, aber so habe ich sie in 10 Jahren in Andalusien nie gegessen.
    1) Das Ei wird mit Mehl angedickt und mit Wasser oder Bruehe vermischt. (Ich persoenlich lasse die Bruehe abkuehlen und mische dann das Mehl bei. Wenn das Gemisch glatt ist, mische ich es in das Ei. Stehenlassen, das Meehlmuss aufschliessen!)
    2) die Kartoffeln weden immer in duenne Scheiben geschnitten, ich habe das nie in Wuerfeln gesehen. Die Tortilla wird einfach nicht so fest, wenn man Wuerfel nimmt.
    Probiert das mal aus, das Ei bekommt eine ganz andere Konsistenz.
    Que aproveche!

    • tobias sagt:

      Hallo Marja,

      Ich habe das Rezept so wie beschrieben in Madrid gegessen, mag sein, dass das in Andalusien anders zubereitet wird. Schick mir doch das genau Rezept, so wie du es kennst du und ich poste es hier im Blog. Auf der “Über mich” Seite findest du ein Kontaktformular. Da kannst du mir das Rezept schicken. Würde mich freuen.
      Schöne Grüße
      Tobias

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anti-Spam Quiz: