Mediterrane Küche für jeden Tag

Pizza

Apr 22nd, 2010 | von | Kategorie: Einfach und Schnell, Kochrezepte

Bei Jan’s Küchenleben geht es um Pizza, genauer gesagt um eine Blogparade zum Thema „Meine Lieblingspizza„. da wollte ich auf keinen Fall fehlen. Zu gewinnen gibt es einen Pizzastein und einen solchen besitze ich noch nicht!

Zum Thema Pizza an sich kann man viel schreiben aber das haben Gott sei dank schon andere für mich getan. Eine beeindruckende und EU konforme Anleitung zum Thema Pizzateig findet man bei Robert. Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen. Ich gehe hier deshalb auch mehr auf den Belag ein.

Um sicherzustellen, daß die Pizza auch gegessen wird muss ich sie auch etwas griechisch belegen, denn dann kann ich sie bei meiner griechischen Freundin als griechisches Gericht „durchgehen“ lassen was den Verzehr viel einfacher gestaltet als wenn ich behaupte es handle sich um ein italienisches Gericht 🙂

Zubereitungszeit: 20 Minuten + 8 Stunden den Teig rasten lassen

Backzeit: 12 Minuten

leichtes Rezept

Zutaten für den Teig:

    • 500 Gramm Mehl 550
    • 400 ml Wasser
    • Salz
    • Hefe

Zutaten für den Belag:

  • eine Dose Tomaten
  • eine frische Tomate
  • Feta Käse
  • Oliven
  • Oregano
  • Knoblauch
  • Salz, Pfeffer
  • Acetto Balsamico
  • Olivenöl

Zubereitung:

Das Wasser auf ca. 30 Grad erwärmen. Das lauwarme Wasser in die Knetmaschine geben und die Hefe darin auflösen. Dann das Salz und etwa 10% Mehl hinzufügen. Die Knetmaschine starten und das Mehl verrühren. Langsam das restliche Mehl hinzugeben. Der Vorgang muss sich über 10 Minuten erstrecken. Danach die Knetmaschine weitere 20 Minuten mit geringer Geschwindigkeit arbeiten lassen, bis man eine kompakte Masse erhält. Der Teig soll nicht kleben und sich weich und sehr elastisch anfühlen.

Nun wird der Teig wird auf eine mit Mehl bestäubte Arbeitsfläche gegeben und mit einem feuchten Tuch abgedeckt. So bildet er keine Kruste. Lassen Sie den Teig für 2 Stunden bei Raumtemperatur gehen.

Nach den 2 Stunden formt man von Hand kleine Teigkugeln (250g).Kneten Sie diese noch mal durch und geben Sie diese in ein Tuperware oder einen anderen Plastikbehälter und decken Sie diesen mit einem feuchten Tuch ab. Lassen Sie den Teig weitere 4-6 Stunden gehen. Dann sind die einzelnen Teigkugeln fertig und können für die nächsten 6 Stunden für die Pizzazubereitung benutzt werden.
Nach Ablauf der Gärzeit wird die Teigkugel aus der Dose genommen und auf den mit Mehl bestäubten Arbeitstisch. Mit einer Bewegung von der Mitte nach außen und dem Druck der Finger beider Hände auf die Teigkugel, die mehrfach gewendet wird, formt man eine Teigscheibe. Die Teigscheibe soll in der Mitte nicht dicker als 0,4 cm sein, wobei eine geringe Toleranz zulässig ist. Der Rand soll nicht dicker als 1-2 cm sein.

Für die Sauce den gehackten Knoblauch in einem Töpfchen mit etwas Olivenöl anbraten. Die Dose Tomaten, einen Spritzer Essig, Salz, Pfeffer und Oregano dazugeben und etwas köcheln lassen.

Einen Suppenlöffel voll der Sauce gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Mit in Scheiben geschnittener frischer Tomate, gewürfeltem Feta Käse, Oliven belegen und mit etwas Oregano bestreuen.

Für 12 Minuten in den wirklich heißen Ofen.

Tipp: Eine große Auswahl an verschiedensten Pizza-Variationen gibt es bei lamiacucina.

Print Friendly
Tags: ,

4 Kommentare zu “Pizza”

  1. lamiacucina sagt:

    Solange Du deine Pizza nicht als Pizza napoletana anpreist, ist alles erlaubt 🙂 wobei ein paar Stückchen Feta allemal besser schmecken als ein Fabrikmozzarella.

  2. Dein Rezept ist herrlich mediterran! – Übrigens zum Thema Pizza gibt es ja auch wirklich viel Interessantes zu schreiben – das tue ich unter: http://www.pizza-experten.de. Schau doch mal rein, wenn Du Lust hast…

  3. Alex Jung sagt:

    Es gibt eine vorzügliche Alternative zu Mozarella, den man nicht überall in Griechenland bekommt.
    Ich mache eine Mischung aus geriebenem Gouda und Trikalino und es schmeckt sehr lecker.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anti-Spam Quiz: