Pasta mit Grünkohl, Roter Zwiebel und Feta Käse

2013 02 23 Pasta mit Grünkohl, Roter Zwiebel und Feta KäseEs ist schon ein Weilchen her, dass ich beim Cucina Rapida Event teilgenommen habe. Schade eigentlich – dachte ich mir – und so bin ich diesmal wieder dabei. Bei dem gemeinsam Landwirtschaften Projekt an dem ich Teilnehme gibt es derzeit noch unterschiedliche Knollen und Kohl Arten und so kommt auch die Inspiration zu diesem Rezept zustande. Beim Verkochen von Kohl muss man, finde ich, darauf achten, dass man den Kohl fein schneidet, sonst ist er etwas hart und zäh. Kurz in Wein angedünstet macht er sich hervorragend zu Feta Käse.

Zubereitungszeit: 20 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten für 4 Personen

  • 6 große Blätter Kohl
  • 1 Zwiebel, rot
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 ML Weisswein
  • 1/2 TL Fenchelsamen
  • Feta Käse
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Das Pasta Wasser aufsetzen und die Pasta in leicht gesalzenem Wasser kochen.

Den Kohl in feine Streifen schneiden. Die geschälte Zwiebel würfeln. Dann Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln glasig dünsten. Dann den Kohl und den Knoblauch dazu geben. Die Fenchelsamen in einem Mörser mahlen und ebenfalls dazu geben. Alles kurz anbraten, dann mit Wein ablöschen.

Wer gerne noch mehr Geschmack hätte, kann noch ein paar Brösel von einem Bio-Suppenwürfel dazu geben.

Die Pasta abgießen und in die Pfanne geben. Gut vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bitte bedenken dass zum Schluss noch der Feta darüber kommt und man unter Umständen wenig Salz benötigt.

Als Pasta eignen sich Penne oder Fussili oder eine andere Pasta die die Sauce gut aufnimmt.

cucina rapida 500x120 Pasta mit Grünkohl, Roter Zwiebel und Feta Käse

pf button both Pasta mit Grünkohl, Roter Zwiebel und Feta Käse

34 Gedanken zu „Pasta mit Grünkohl, Roter Zwiebel und Feta Käse“

    1. Den bekomme ich vom Gärtnerhof Ochsenherz. Vermutlich lässt sich der aber auch auf Bauernmärkten finden. Wo hast du denn schon geschaut?

      1. Also hier in Favoriten auf dem Markt oder am Naschmarkt habe ich Grünkohl noch nie gesehen. Ochsenherz beliefert den Karmelitermarkt, oder? Dann werde ich dort vielleicht fündig.
        Danke für den Ochsenherz-Tipp!

      2. Ochsenherz ist auch am Naschmarkt. Ich halte mal Ausschau und lasse dich wissen wo ich noch welchen entdecke.

  1. Rosenkohl, rote Zwiebel und Feta kenne ich, das ist schon mal superlecker – da muss es mit anderem Kohl eigentlich auch gehen. Grünkohl kriege ich hier allerdings auch nicht, aber was soll’s.

    Schönes Rezept!

  2. Feta und rote Zwiebeln sind alleine schon ein Genuss. Wenn man bedenkt, dass ich es mit Kohl jeder Art nicht so habe, war das richtig gut. Danke für das leckere Rezept!

  3. Dieses Rezept ist ja klasse. Grünkohl mit Pasta habe ich noch nie probiert, und den Kohl in Wein andünsten muss ich unbedingt ausprobieren. Hört sich sehr lecker an.
    LG

  4. Grünkohl bekommt man doch wirklich auf fast jedem Bauernmarkt. Zumindest da wo ich wohne!

    Ansonsten zum Rezept – macht schon jetzt einen super leckeren EIndruck und ich werde es auf jeden Fall ausprobieren, zumal ich ein absoluter Anhänger von Feta Käse und Pasta in Kombination bin.

  5. Das ist ein echt ungewöhnliches und neues Rezept – Pasta (italienisch) mit Grünkohl (kenne ich eher nördlich der Alpen) und Feta (Griechenland). Hätte ich mich nie getraut zu kombinieren, wenn ich die Zutaten alle zu Hause gehabt hätte. Aber bei den Bildern läuft mir das Wasser im Munde zusammen. Werde ich ausprobieren – danke!

  6. Auf den ersten Blick dachte ich zuerst es wäre eine Kombination aus Pasta und Spinat. Nudeln mit Grünkohl zu kombinieren wäre mir bisher auch noch nicht in den Sinn gekommen und das obwohl ich immer wieder gerne neue Dinge beim Kochen ausprobiere. Ich verstehe oft nicht, warum viele Leute bei roten Zwiebeln immer erst etwas skeptisch sind. Wie auch bei deiner Zwiebelsuppe gefallen mir rote Zwiebeln als Zusatz deutlich besser. Feta Käse unterstützt dann den herzhaften Geschmack von Grünkohl und Zwiebeln noch mal. Für den Sommer habe ich jetzt wieder eine neue Kreation, die ich mal testen werde.

  7. Auf der Suche nach neuen Nudelrezepten, bin ich hier auf deinen Blog gestoßen und auf dieses Rezept. Meine Güte das sieht ja verdammt lecker aus und geht auch noch schnell. Werde es heute meiner Freundin kochen, mal sehen was sie davon hält :)). Habe deinen Blog mal auf Favoriten gesetzt, komme nun öfters vorbei. CHris

  8. Ich habe es nachgekocht und kann nur sagen “sehr lecker” und von der Zubereitung wirklich easy und schnell.Werde es mal wieder machen, da es auch meiner Freundin geschmeckt hat.

  9. Also bei diesem Rezept muss ich energisch protestieren. Grünkohl ist für mich leider Gottes in keinster Weise als Lebensmittel verwendbar, schließlich essen wir ja auch kein nordamerikanisches Präriegras, oder?

  10. Ein echt super tolles Rezept. Das ist genau nach meinem Geschmack.
    Fetakäse würde ich aber noch eine weile mit schmoren, dann schmilzt er, finde ich besser.

    @Ralf: kannst ja stattdessen mit Spinat versuchen wenn dir Grünkohl nicht passt.

  11. klasse, – ganz mein Lieblingsthema, und einige tolle Inspirationen gefunden.
    Vielleicht ahben Sie ja mal Lust auf einen Gastblog auf meinem Blog: http://www.mediterran-leben.com?
    Könnte passen und würde mich freuen.

    Vielleicht kann ich auch mal ein Thema für Ihren Blog zur Verfügung stellen…

    Grüße aus München
    Christian

  12. Wow!
    Das Rezept schaut sowas von lecker aus und scheint auch leicht zum nachkochen geeignet zu sein. Werde es die Tage gleich mal ausprobieren. Nudeln mit Feta hört sich zwar merkwürdig an, aber ich liebe Feta. Von daher ist es auf jeden Fall einen Versuch wert!

    Grüße

  13. Auf den ersten Blick eine gewagte Kombination, aber klingt machbar. Danke für das schöne Rezept.

    Gruß,
    Jens

  14. Boah, dass sieht ja mal lecker aus. Schade das gerade keine Grünkohlzeit ist. Eigentlich halte ich ja ncihts von Grünkohl aus dem Glas, aber schmeckt das Rezept damit denn genauso lecker? Ansonsten muss ich ja nur ein paar Monate warten :) Das Rezept ist auf jeden Fall ausgedruckt.

    VG und Danke

  15. Hmmmmh sieht sehr gut aus! Muss ich mal ausprobieren. Grünkohl gibt es hier bei uns in Köln genug, nur bin ich mir nicht sicher, ob es den zurzeit auch gibt. Muss ich die Tage mal im Supermarkt schauen. Hast du vllt. noch eine weitere Idee, was man statt des Grünkohls nehmen könnte und natürlich genauso gut schmeckt?

    Vielen dank fürs Rezept :)

  16. was genau für ne Pasta ist das auf dem Bild? Ich liiiiiebe ja Feta Käse, werd das heute Abend sofort ausprobieren. Da läuft mir jetzt schon das Wasser im Mund zusammen!! :))

  17. Ich habe das Rezept heute mal nachgekocht und habe noch ein paar Pinienkerne beigelegt.
    Ist natürlich immer eine Geschmackssache, aber ich finde, dass das noch eine abrundende Komponente war :-)

  18. Echt lecker. Habe es zwar mit eingelegtem Grünkohl aus dem Glas gemacht, das tat dem Geschmack aber keinen wesentlichen Abbruch. Wenn ich auf dem Markt wieder mal an frischen Kohl komme, wird das auch gleich ausprobiert. Danke fürs Rezept :-)

  19. Ein Gaumenschmaus zu Weihnachten, ich glaube gerade jetzt bekommst Du viele Besucher auf deinem Blog Tobias :)

  20. Lieber Tobias,

    als ich gerade auf deine Seite gestoßen bin, wusste ich gar nicht, wohin ich zuerst klicken soll – dieses Rezept ist es dann geworden, sieht super lecker aus! Ich bin aber so oder so ein großer Pastafan, aber die Idee mit dem Grünkohl ist mir neu, danke dafür ;)

    Liebste Grüße & einen schönen Tag wünscht dir
    Sabine
    http://www.zuckermischwerk.de

  21. Habe mir lustigerweise gestern bei Rewe exakt die Zutaten gekauft und wusste auch nicht recht, was ich mir denn genau kochen wollte … hab’ aber wohl gerade die Antwort gefunden, haha. Daumen hoch dafür :)

  22. Das ist fast exakt eines meiner eigenen Lieblingsrezepte. Anstatt Grünkohl nehme ich allerdings Rucola. Das schmeckt auch super lecker und ist vielleicht eine alternative, da Grünkohl ja leider nicht zu jeder Jahreszeit verfügbar ist.

  23. Ein tolles und sehr ausgefallenes Gericht. Und scheint trotz der Pasta nicht zu schwer zu sein und eigent sich somit auch für die Sommerzeit.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Anti-Spam Quiz: