Mediterrane Küche für jeden Tag

Cous-Cous Quark und Gemüse Burger

Mrz 20th, 2013 | von | Kategorie: Einfach und Schnell, Kochrezepte

2013 03 11 Cous Cous Quark und Gemüse Burger Für alle, die Burger oder Köfte mögen und dennoch gut auf Fleisch verzichten können, möchte ich dieses vegetarische Rezept and Herz legen. Das Grundrezept ist ganz einfach, man kann es aber ganz einfach durch Zugabe von unterschidlichsten, saisonalen Gemüsen variieren.

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 10 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten für 4-6 Personen

  • 100 Gramm CousCous
  • 500 Gramm Quark, Topfen
  • 2 Eier
  • 1 Karotte
  • 1 Zwiebel
  • 2 große Blätter Grünkohl
  • 4 EL Semmelbrösel
  • 2 EL Kreuzkümmel
  • 1 EL Ras es Hanout
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Das CousCous nach Anleitung mit etwas Wasser quellen lassen.

Die Zwiebeln und den Grünkohl fein schneiden. Die Karotten reiben. In einer Pfanne mit etwas Olivenöl die Zutaten andünsten.

In einer großen Schüssel den Quark, die Gewürze, die Gemüse, Cous Cous und die Eier gut vermischen.

Wenn der Teig zu feucht ist, kann man die Semmelbrösel zugeben.

Den Teig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kleine Köfte oder Burger formen und in einer beschichteten Pfanne auf jeder Seite drei Minuten anbraten.

Die Burger Masse kann nach belieben mit unterschiedlichsten Gewürzen wie Oregano oder Rosmarin aber auch mit verschiedensten geriebenen Gemüsen wie Sellerie oder Pastinake oder sogar mit Spinat oder Roten Rüben variiert werden.

cucina rapida 500x120 Cous Cous Quark und Gemüse Burger

pf button both Cous Cous Quark und Gemüse Burger
Tags:

131 Kommentare zu “Cous-Cous Quark und Gemüse Burger”

  1. Max Keys sagt:

    Ich versuche seit neuestem, regelmäßig vegetarische Gerichten in meinen Speiseplan zu integrieren. Da hier schein einfach zu sein und wird definitv ausprobiert. Danke!

  2. Jojo sagt:

    Hmmm, da werden zwei wunderbare Zutaten kombiniert Cous-Cous und Quark. Und es sieht echt nach einem schnellen Rezept aus. Werde ich mal ausprobieren :)

  3. Tim sagt:

    Ich bin normalerweise sehr skeptisch Cous-Cous gegenüber, meist ist er mir zu trocken, aber daraus einen Burger bzw. Köfte zu formen könnte funktionieren, vor allem mit dem Quark. Werde ich auf jedenfall mal ausprobieren. Die Patties lassen sich bestimmt auch gut vakuumieren und einfrieren, dann hat man eine ganze Weile etwas davon!

    Viele Grüße,
    Tim

  4. Jesse Walt sagt:

    Es sieht köstlich aus. Ihre Rezepte sind wirklich toll. Ich denke, es auszuprobieren. Erläuterungen und klar beschrieben. Danke.

  5. Sebastian sagt:

    Hallo Tobias! Danke für das tolle Rezept. Ich habe es gestern ausprobiert und es schmeckte wirklich klasse. Da ich Vegetarier bin kam mir diese fleischlose Burger Alternative sehr gelegen.

    Viele Grüße, Sebastian

  6. Liquid sagt:

    Hallo Tobias,

    das Rezept kenne ich aus der türkischen Küche. Ich esse das Rezept sehr gerne. Mit Sauce (Jogurt + Knoblauch) oben drauf schmeckt das 1A.

    Liebe Grüße

  7. Juliane sagt:

    Sieht schön aus und schmeckt gut.
    http://festsaal-wuppertal.de

  8. Ich habe es heute meiner Familie gemacht. Die sind davon so begeistert gewesen, dass ich das wohl nun immer wieder mal machen werde. Danke an dieser Stelle für diesen leckeren Rezept.

  9. Hallo Tobias,

    echt lecker Deine Burger. Wow. Alle sind begeistert.

    LG

    Peter

  10. Laura sagt:

    WoW. Deine Burger waren sssuuuppperr lecker!

  11. Micell sagt:

    look it looks pretty good

  12. Talissa sagt:

    Hmmm, das sieht echt lecker aus!

  13. Sabine sagt:

    Hab die Burger ausprobiert. Sind super lecker!
    Ich mag es gern scharf und hab noch ein paar Tropen Tabasco dazugegeben.

    Unbedingt ausprobieren…richtig lecker

  14. TrongBao sagt:

    I did it, thank you

  15. Matthias sagt:

    Bin Flexitarieer und freue mich immer wieder über geile Rezepte.
    Sowas unterstützt mich irgendwann kpl. umzusteigen.

  16. Markus sagt:

    Wirklich richtig gut! Bin zwar kein Vegetarier, aber es muss ja nicht jeden Tag ein Schnitzel werden. Super Rezept, auch für alle nicht Vegetarier! LG Markus

  17. Axel Bode sagt:

    Da kann man auch zu Vegetarier werden. Ech super lecker!

  18. Aquila sagt:

    Hi Tobias,

    schönes Rezept. Erinnert mich an meinen letzten Besuch in Marokko. Ich glaube anstelle von Quark wurde dort mit Saurer Sahne gekocht. Muss ich unbedingt mal probieren.

    LG

  19. Judith sagt:

    Was für eine leckere Alternative! Muss ich bei Gelegenheit mal ausprobieren! Wirklich leckere und interessante Rezepte hier, mach weiter so!

  20. NDTMED sagt:

    habs nachgekocht und fand es richtig lecker, danke

  21. Ich liebe Quark, werde das mal ausprobieren!
    Hab zwar mit CousCous noch nicht so viel Erfahrung aber man lernt ja nie aus :)
    Danke fürs Rezept

  22. Erik sagt:

    Unglaublich lecker! Ich habe es gestern ausprobiert und bin begeistert! Mehr solche Rezepte bitte :D

  23. Britta sagt:

    Wow, das passt perfekt zu meiner vegetarische-Burger-Mission. Ich bin immer auf der Suche nach leckeren vegetarischen Pattys, die lecker und nicht zu trocken sind. Vielen Dank für das Rezept!

  24. Respekt, sehr interessantes Rezept. Gibt es das Ganze dann mit Burgerbrötchen, Fladenbrot oder Pita? Könnte mir vorstellen, dass das ein wenig “kohlenhydratig” wird, oder? Habe selbst schon öfter Falafel selbst gemacht und habe festgestellt, dass es ein schmaler Grat ist bis zum Stärke-Exzess… ;-) Wird aber auf jeden Fall mal nachgekocht…

    Viele Grüße, Christian

  25. Daniel sagt:

    Yummy, das klingt ja super lecker! Wird die Tage gleich ausprobiert!
    Danke und Liebe Grüße
    Daniel von http://www.vertrag4you.de

  26. Jens sagt:

    Hallo Tobias, vielen Dank für diese coole Rezeptidee. Gestern Abend meine Freundin damit überrascht und sie war restlos begeistert. Habe allerdings gemahlenen Kümmel benutzt, da wir beide diese Art von Kümmel bevorzugen.

  27. Tommy sagt:

    Wenn ich nicht diäten würde, dann würde ich das gerne mal probieren. Sieht verdammt lecker aus und bringt mich fast dazu, etwas zu naschen. Aber nein. Ich werde mir erst am Ende meiner Diät etwas gönnen. Man muss zielstrebig bleiben.

  28. Auch ich muss einen Kompromiss zwischen weniger Fleisch (mein Vorsatz für 2015) und weniger Kohlenhydraten (Frau auf Diät) machen. Trotzdem sind ist dieses Rezept nach meinem Gemschmack und ich werde versuchen es in unseren Essplan einzubauen.
    Danke dafür.
    Gruss

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anti-Spam Quiz: