Kategorie-Archiv: Suppen

Kartoffel-Safran Suppe

Kartoffel Safran Suppe Kartoffel Safran Suppe
Ich wurde gebeten ein Rezept von daskochtrezept.de auszuprobieren. Nach kurzem Durchstöbern der Rezepte habe ich mich für diese Suppe entschieden. Ich liebe Safran, da es einen fabelhaft feinen Geruch verbreitet wenn es gekocht wird. Es macht eine einfache Kartoffelsuppe zu einem wahren Erlebnis. Ich habe das Originalrezept etwas adaptiert, da ich kein großer Fan von Sahne in Suppen.

Zubereitungszeit: 15 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten für 2 Personen

  • 6 Mehlige Kartoffeln, mittelgroß
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 10 Safranfäden
  • 400 ML Gemüsebrühe
  • etwas Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Zwiebel schälen und hacken. Mit etwas Olivenöl in einem kleinen Topf anbraten und nach ein paar Minuten den Knoblauch dazu geben. Nutzen Sie die Zeit um die Kartoffeln zu schälen und zu würfeln.
Geben Sie die Kartoffeln dazu und lassen Sie diese kurz mit-braten. Dann gießen Sie mit warmer Gemüsebrühe auf.
Wenn die Suppe zu wallen beginnt geben Sie die hälfte der Safranfäden dazu und lassen das Ganze 10 Minuten köcheln.
Verwenden Sie einen Pürrierstab um die Suppe fein zu pürrieren. Schmecken Sie die Suppe mit Salz und Pfeffer ab und geben Sie den verbleibenden Safran dazu. Nun können Sie die Suppe noch kurz ziehen lassen und dann servieren.

hallimash Kartoffel Safran Suppe Blog-Marketing ad by hallimash

Brennesselsuppe mit Polenta

Brennesselsuppe Brennesselsuppe mit PolentaDie Brennessel stehtgerade hoch im Kurs. Man kann sie am Markt bekommen oder einfach in der freien Natur pflücken. Dazu empfiehlt es sich allerdings Handschuhe zu tragen. Die Brennessel hat ein besonders feines Aroma, dass gut zu Polenta passt. Die Polenta macht die Suppe zudem schön dick und cremig.

Zubereitungszeit: 25 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten für 4-6 Personen

  • 250 Gramm Brennessel
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/4 Weisswein
  • 1 Liter Wasser
  • eine Prise Salz und Pfeffer
  • 4 EL Polenta, fein
  • 3 EL Parmesan
  • ein Spritzer Zitrone

Zubereitung:

Die Geschälte Zwiebel und den Knoblauch grob hacken und in etwas Olivenöl kurz anbraten. Dann die grob gehackte Brennessel dazu geben und kurz braten.

Mit Weisswein aufgießen und den Alkohol verdampfen lassen. Dann das Wasser dazu gießen und für 10 Minuten köcheln lassen.

Mit dem Stabmixer pürieren und wieder auf den herd stellen. Die Polenta dazu geben und 10 Minuten köcheln lassen.

Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Parmesan abschmecken.

 

Zwiebelsuppe aus roten Zwiebeln

2013 01 06 Zwiebelsuppe Zwiebelsuppe aus roten ZwiebelnDie klassische, französische Zwiebelsuppe wird aus weißen Zwiebeln zubereitet. Nicht so meine Version mit roten Zwiebeln die zudem noch mit Kümmel, Kreuzkümmel und rosa Pfeffer abgeschmeckt wird.

Zubereitungszeit: 25 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten für 4 Personen

  • 4 rote Zwiebeln
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 1/2 TL Kümmel
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL rosa Pfeffer
  • 2 EL Mehl
  • 1/2 Glas Weißwein
  • etwas Parmesan
  • 1 EL Butter
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden.

Butter in einem Suppentopf bräunen. Dann die Zwiebelringe dazu geben. Bei mittlerer Hitze für 5 Minuten bräunen.

Die Gewürze in einen Mörser geben und fein mahlen. Zu den Zwiebeln geben und kurz anbraten. Mit Weißwein ablöschen. Wenn dieser verkocht ist, die Brühe dazu geben und für 10 Minuten zugedeckt kochen lassen.

Mit Salz und Pfeffer abschmeken und mit etwas geriebenem Parmesan servieren.

Karotten-Fenchel Suppe

2012 11 KArotten Fenchel Suppe Karotten Fenchel Suppe
Der Fenchel ist zu dieser Jahreszeit natürlich nicht in Saison, Fenchelsamen bekommt man allerdings immer zu kaufen. Eben diese lassen sich ganz hervorragend in Suppen verwenden und passen sehr gut zum etwas süßlichen Geschmack der Karotten.

Zubereitungszeit: 35 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten für 6-7 Personen

  • 1 Kilo Karotten
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 2 EL Fenchelsamen
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Das Öl in einem Topf erhitzen und die Fenchelsamen darin anbraten. Dann die geschälte und grob gehackte Zwiebel dazu geben.

Die Bio-Karotten gut waschen und in große Stücke schneiden. Diese in den Topf geben und kurz anbraten.

Dann mit der Gemüsebrühe aufgießen und für 20-30 Minuten kochen lassen bis die Karotten weich gekocht sind.

Nun mit dem Zauberstab pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Kürbis-Lauch-Orangen Suppe

2012 10 Kürbis Lauchsuppe Kürbis Lauch Orangen SuppeDie klassischen Kürbissuppen kennen wir ja schon. Das spezielle an dieser Kürbissuppe ist der Frisch gepresste Orangensaft der in die Suppe kommt. Er verleiht der Suppe das gewisse Etwas. Man sollte die Suppe grundsätzlich mit Orangensaft abschmecken aber auch kurz vor dem Servieren der Suppe noch ein paar Tropfen Orangensaft dazu geben. Das verleiht der das besondere Aroma

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 15 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten für 6 – 8 Personen

  • 750 Gramm Hokkaido Kürbis
  • 1 Stange Lauch
  • Saft von 2 Orangen
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen. Beides grob hacken und in einem Suppentopf mit Olivenöl anbraten.

Währenddessen den Kürbis schälen und grob würfeln. Den Lauch waschen und in Ringe schneiden. Beides in den Suppentopf geben und kurz anbraten.

Dann die Gemüsebrühe dazu geben und für 15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

Mit dem Zaubertab pürrieren und mit Salz, Pfeffer und 2/3 des ORangensaftes abschmecken.

Kurz vor dem Servieren etwas Orangensaft über die Suppe träufeln.

Dazu machen sich gut Croutons mit Zimt.

Annette’s Gurken und Dill Kaltschale

Gurken Dill Kaltschale Annettes Gurken und Dill KaltschaleDiese Kaltschale hat sich über den Sommer mehrfach als sehr erfrischend erwiesen. Vor allem ist diese Suppe einfach zu machen. Anders als mein Gurken Gazpacho wird diese Suppe erst gekocht und dann kalt gestellt. Viel Dill ist dabei das wichtigste.

Das Rezept habe ich von Annette bei einem unserer zahlreichen Rezepte-Schwätze erfahren und gleich ausprobiert. Daher auch der klangvolle Titel.

Vorbereitungszeit: 15 Minuten + 120 Minuten kalt stellen

Garzeit: 10 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten für 4 Portionen:

  • 2 große Gurken
  • ein ordentlicher Bund Dill
  • 300 ML Gemüsebrühe
  • 2 El Olivenöl
  • 6 EL griechischer Joghurt
  • ein Spritzer Zitronensaft
  • eine Prise Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Gurken schälen und in 2 CM große Stücke schneiden. Den Dill vom Stengel pflücken und grob hacken.

Dann die Gurken in einem Topf mit etwas Olivenöl anbraten. Nach 3 Minuten die Brühe und den Dill dazu geben und für 10 Minuten köcheln lassen.
Mit dem Zauberstab zu einer feinen Suppe pürieren. Dann abkühlen lassen und für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.

Mit Salz, Pfeffer, Joghurt und Zitronensaft abschmecken.

Geeiste Gurkensuppe mit Joghurt

2012 08 08 Geeiste Gurkensuppe mit JoghurtBei der Hitze genau das Richtige: Diese Kaltschale ist schnell gemacht (wie ein Gazpacho) und erfrischt enorm. Ich stelle die Teller für eine halbe Stunde in den Tiefkühler bevor ich die Suppe serviere, dann bleibt die kalte Gurkensuppe auch beim Essen noch schön kalt.

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Kalt stellen: 120 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten für 4 Portionen:

  • 2 Salatgurken, groß
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Paprika, grün
  • 300 ML Gemüsebrühe
  • 2 EL griechischer Joghurt
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Gurken schälen und der Länge nach halbieren. Die Gurkenhälfte auf ein Brett legen und mit einem Esslöffel die Kerne heraus schaben.

Die Gurke zerkleinern und in eine zylindrisches Mixgefäß geben.

Die Paprika zerteilen, die Zwiebel schälen und halbieren und den Knoblauch schälen. Dann die Gemüse zur Gurke geben. Mit etwas Brühe aufgießen und mit dem Zauberstab fein pürieren. Nach und nach die restliche Brühe zugeben. Dann das Joghurt dazu geben, mit Salz, Pfeffer und Olivenöl abschmecken und mindestens 2 Stunden kalt stellen.

Geeiste Erbsensuppe mit Minze und Joghurt

erbsensuppe mit minze Geeiste Erbsensuppe mit Minze und JoghurtKalte Suppen sind die ideale Vorspeise an heißen Sommertagen. Diese geeiste Erbsensuppe schmeckt frisch und ausgesprochen aromatisch. Um sie richtig schön kalt zu servieren stelle ich die Suppenteller für einige Zeit in den Tiefkühler. So bleibt die Suppe während dem Essen schön kalt.

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Kochzeit: 10 Minuten + 4 Stunden kalt stellen

einfaches Rezept

Zutaten für 4 Portionen:

  • 250 Gramm Erbsen
  • 400 Ml Gemüsebrühe
  • 1/2 rote Zwiebel
  • Saft einer halben Zitrone
  • 10 Blatt Minze
  • 4 EL griechischer Joghurt
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Erbsen in etwas Wasser kochen bis sie gar sind. Man kann dazu auch TK Erbsen verwenden. Dann die Erbsen mit der Gemüsebrühe pürieren. Die Erbssuppe durch ein feines Sieb passieren.

Nun kann man die Suppe mit etwas Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
Die Suppe für einige Stunden kalt stellen.

Vor dem Servieren die Zwiebel fein hacken. Die Hälfte der Minze in feine Streifen schneiden. Die andere Hälfte in die Suppe geben und mit dem Stabmixer zerkleinern. Die Suppe gegebenen Falls noch mal abschmecken.

Einen Klecks Joghurt in die Mitte der kalten Teller geben. Die Minze und die Zwiebeln rund um den Joghurt Klecks verteilen. Die Suppe erst am Tisch in die Teller eingießen.

Weitere kalte Suppen für die heiße Jahreszeit:
Gazpacho
Gazpacho von Roter Beete
Gazpacho mit Wassermelone
Salmorejo
kalte Joghurtsuppe
Kalte Zucchini – Kartoffelsuppe mit gerösteten Mandeln
Rote Beete Kaltschale mit Campari

Linsensuppe nach Art des Hauses

Linsensuppe nach Art des Hauses 1 Linsensuppe nach Art des HausesIn Zeiten großer Kälte gibt es kaum etwas erfreulicheres als einen Teller warmer, gehaltvoller Suppe. Linsensuppe koche ich oft und dies ist eine Variante dir mir besonders gut gefällt. Der Reis in der Suppe macht sie zu einer ganzen Mahlzeit. Ich würze diese Suppe mit Fenchelsamen, was ihr ein besonderes Aroma verleiht.

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 15 Minuten

leichtes Rezept

Zutaten für 4-6 Teller Suppe:

  • 250 Gramm Linsen aus der Dose
  • 4 Karotten
  • 1 Zucchini
  • 1 Tasse Reis
  • 1 EL Fenchelsamen
  • 1 TL Honig
  • 1 EL Apfelessig
  • 600 ML Gemüsebrühe
  • 4 El Olivenöl
  • 3 EL Dille, gehackt
  • 1 Prise Kräutersalz
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Karotten schälen und in Scheiben schneiden. Dann in einem Topf mit etwas Olivenöl anbraten.

In der Zwischenzeit die Fenchelsamen im Mörser zermahlen. Die Fenchelsamen zu den Möhren geben. Kurz Mitbraten, dann den gewaschenen Reis dazu geben.

Mit Gemüsebrühe aufgießen und 15 Minuten köcheln lassen. Nach 10 MInuten die grob geschnittenen Zucchini Stücke dazu geben.

Zum Schluss noch die abgegossenen Linsen dazu geben. Diese müssen nur noch heiß werden.

Mit Dille, Kräutersalz, Pfeffer und Essig abschmecken.

TIPP:
Den Klassiker unter meinen Linsenrezepten findet ihr hier.

Und weitere Leckere Linsenrezepte finden sich hier:

Mein liebster Linseneintopf
Linsensuppe mit Feta

Rote Linsen mit Quittenkompott
Linsensalat mit Paprika und gebackenen Zwiebeln
Linsensalat mit Pfirsich und Ingwer
Okra Bulgur Salat mit Linsen und Nüssen
Marokkanische Linsensuppe
Kosheri
Linsensuppe mit Speck
Linsensalat
Mukedra

Tom Yam Gung

Tom Yam Gung 11 Tom Yam Gung
Tom Yam Gung ist quasi die thailändische Suppe. Jeder kennt sie, denn sie ist in jedem Thai Restaurant zu finden. Natürlich war sie auch Bestandteil meines Kochkurses. Hier nun die Zusammenfassung des Gelernten.

Zubereitungszeit: 30 Minuten

leichtes Rezept

Zutaten für 4 Personen:

  • 300 Garnelen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2  Schalotten
  • 2 Stück Lemongras
  • 2 cm Ginza
  • 200 g. Pilze (Champignon)
  • 2 Tomaten
  • 5 Kaffir Blätter (frisch)
  •  2 EL Fisch Sauce
  • 5 kleine, grüne Chilli
  • eine Hand voll Koriander

Zubereitung:

Die Garnelen schälen und mit 3 Tassen Wasser zum kochen bringen. Für etwa 10 Minuten kochen lassen. Dann abseihen, und den Sud auffangen. Den Sud in einen Topf geben und den gehackten Knoblauch, die gehackten Schalotten und die in Scheiben geschnittene Ginza Wurzel zugeben und simmern lassen. Das Lemongras in Stücke schneiden und in den Sud geben.  Die halbierten Pilze und gewürfelte Tomate zugeben. Die gehackten Chili und die Fisch sauce zugeben. Die Kaffir Blätter zerrupfen und in den Sud geben. Zum Schluss die Garnelen für 3 Minuten zugeben und kochen lassen. Dann kann die Suppe mit Koriander garniert und serviert werden.