Kategorie-Archiv: Frühstück

Rührei ohne Ei, dafür vegan

MG 5105 Rührei ohne Ei, dafür vegan

“Was frühstückt so ein vegan essender Mensch eigentlich?”, habe ich mich geragt. Die Antwort ist ganz einfach: “Rührei, natürlich!” Ei ist keines dabei, dafür schmeckt das vegane Rührei sehr gut. Das macht natürlich die Würze. Wenn Zwebeln und ein bisschen Knoblauch dabei sind, muss es ja gut schmecken. Die Farbe kommt vom Kurkuma. Und wieder mal werde ich daran erinnert wie sehr das Auge mitisst und wie leicht wir doch getäuscht werden können.

Zubereitungszeit: 20 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten für 2 Personen

  • 200 Gramm Tofu, fest
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Messerspitze Kurkuma
  • 1 TL Mandelmuss
  • etwas Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Zwiebeln hacken und in einer Pfanne mit etwa Olivenöl anbraten. Den fein gehackten Knoblauch dazu geben und das Kurkuma einstreuen. Den Tofu mit der Gabel auf einem Brett zerdrücken und in die Pfanne geben. Kurz anbraten. Nun das Mandelmuss dazu geben und gut durchmischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Bratapfel Konfitüre

bratapfel Konfitüre 1 von 1 Bratapfel Konfitüre

Als gestern Abend die Worte “Frühstück”, “Marmelade” und “Bratapfel” fielen wusste ich was Brigitte zu Weihnachten bekommen würde. Bratapfel Konfitüre. In etwa einer Stunde hat man etwas zubereitet über dass sich ein Frühstücks Freund zur Weihnachtszeit besonders freut.

Ich hatte mir lunchforone das Rezept via twitter diskutiert. Ich hoffe da kommt noch ein Post von Tina.

Vorbereitungszeit: 5 Minuten

Kochzeit: 50 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten:

  • 2 Kilo Äpfel
  • 1 Kilo Gelierzucker
  • 100 Gramm Zucker
  • 200 Gramm Marzipan
  • Zimt nach Geschmack
  • eine Messerspitze Nelken, gemahlen
  • eine Messerspitze Kardamon, gemahlen
  • 100 Gramm Butter
  • Saft von 3 Zitronen
  • 100 Gramm Butter
  • 125 ml Weisswein

Zubereitung:

Die Äpfel schälen und in Viertel schneiden. In einer Zucker und Zimt Mischung wenden. Im Ofen bei 200 Grad für 20 Minuten backen bis die Äpfel weich sind. Butter schmelzen und über die Äpfel gießen bevor man diese ins Backrohr schiebt.

Die Äpfel in einen Topf geben, erhitzen und mit Weißwein ablöschen. Den Zitronensaft dazu geben und samt dem Zimt, der Nelken und dem Kardamon kurz aufkochen. Die Gewürze zerstampfe ich zuvor in einem Mörser.

In eine Küchenmixer geben und zu einem Mus verarbeiten. Das Marzipan dazu geben und mit dem Mus vermengen.  In den Topf zurückgeben und den Gelierzucker dazugeben. Für 6 Minuten kochen lassen, dann in ausgekochte Gläser abfüllen und abkühlen lassen.

Weitere Gelees und Marmeladen:

Traubengelee
Feigenmarmelade

Tahini-Honig Aufstrich – Tαχινόμελο

Tahinihonig Tahini Honig Aufstrich   Tαχινόμελο

Dieser Brotaufstrich war wirklich eine tolle Entdeckung. Als ich den Tahini-Honig fertig gemischt und gekostet hatte war ich ganz begeistert. Dass etwas so einfaches so gut schmecken kann…

Ich war vor Kurzem in einem Kloster zu Besuch um Rezepte zum Thema Fasten zu lernen. Da fragte ich den Abt was man denn so zum Frühstück ist, im Kloster.  Im Gegensatz zu den Griechen, die ausser einem Nescafe eigentlich nichts frühstücken, essen die Mönche sehr wohl am Morgen. Was gegessen wird variiert von Kloster zu Kloster, aber in diesem Kloster war er eben der Tahini Honig.

Tahini wird zur Fastenzeit viel verwendet um die Verwendung von Öl (in diesem Fall Butter) zu umgehen. Da im Kloster viel gefastet wird ist dieser Brotaufstrich immer auf dem Speiseplan.

Zubereitungszeit: 3 Minuten

sehr einfaches Rezept

Zutaten:

  • 2 Teile Tahini
  • 1 Teil Honig
  • geriebene Nüsse nach Bedarf

Zubereitung:

Die Zutaten in eine Schale geben und mit einem Löffel vermischen bis eine einheitliche Paste entstanden ist. Je nach Geschmack kann der Tahini-Honig auch süßer gemacht werden. Man kann auch geriebene Walnüsse oder Mandeln dazugeben.

Zitronenmarmelade nach Tante Bina

Zitronenmarmelade2 Zitronenmarmelade nach Tante BinaDer Zitronenbaum im Garten war bei meiner Ankunft voll mit reifen Zitronen, so wurde schnell der Entschluss gefasst, daß etwas damit geschehen musste. Ich überlegte mir kurz die Zitronen einzulegen, entschied mich dann aber doch für Marmelade. Der Baum war schnell gepflückt und Tante Bina verriet mir dann auch noch ihr wirklich einfaches Rezept. So hatte ich schon kurz darauf eine wirklich leckere Zitronenmarmelade zu Hause. Weiterlesen

Marmelade aus Bitterorangen

Orangenmarmelade e1261783869585 Marmelade aus Bitterorangen

Es waren noch einige Bitterorangen am Baum, obwohl die Saison für Bitterorangen eigentlich schon vorbei ist. Ich hatte mich schon früher mal an Bitterorangenmarmelade gewagt, doch irgendwas war immer schief gegangen. Diesmal wandte ich mich an Frau Roula, meine Nachbarin. Sie sollte mir das Geheimnis verraten, dass der Marmelade eine leichte bittere Note verleiht, dennoch nicht wirklich bitter schmeckt lässt. Weiterlesen

Keik me fraoules – κέικ με φράουλες

3577781667 e984e91f1b Keik me fraoules   κέικ με φράουλες

Keik me fraoules

Die Griechen sind nicht fürs Frühstücken bekannt und so ist es auch kein Wunder dass man in Griechenland eigentlich nirgend wo ein Frühstück angeboten bekommt. Touristische Kaffehäuser auf gut besuchten Inseln ausgenommen. Eine der wenigen Ausnahmen stellt der „Keik“ dar. Der wird sehr wohl gelegentlich am Vormittag zu einem Kaffee verspeist.
Da es derzeit überall Erdbeeren zu kaufen gibt, habe ich mich an einen „keik me fraules“ also einen Erdbeerkuchen gewagt. Weiterlesen