Kategorie-Archiv: Brot&Backen

Tarte mit karamelisiertem Knoblauch

Tarte mit karamelisiertem Knoblauch 1 Tarte mit karamelisiertem Knoblauch

 Tarte mit karamelisiertem Knoblauch Tarte mit karamelisiertem Knoblauch

Ich habe nun endlich mal das Kochbuch Plenty von Yotam Ottolenghi aus dem Regal genommen. Ich bin an sich kein großer Fan seiner Küche das viel seiner Rezepte entweder eine Gastro Küche oder / und viel Zeit in Anspruch nehmen. Seine Rezepte finde ich oft zu komliziert, ohne dass es einen Grund dafür gibt. Diesmal habe ich mich, um das Kochbuch quasi einzuweihen, an die “Caramelized Garlic Tarte” gemacht. In der Tat eine gelungene Tarte, wenn man viel Knoblauch mag und ein paar Stunden Zeit hat. Ob der premiere passt es auch zum Event vom Foodfreak Blog – DKduW.

Auf Deutsch heißt der Titel des Buches:
Genussvoll vegetarisch. mediterran-orientalisch-raffiniert Tarte mit karamelisiertem Knoblauch

 

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Backzeit: 60 Minuten

fortgeschrittenes Rezept

Zutaten für 8 Stück:

  • 1 Packung Blätterteig
  • 2 Sorten Ziegenkäse, je 120 Gramm
  • 1 Knolle Knoblauch
  • 100 ML Sahne
  • 100 ML Creme Fraiche
  • 2 Eier
  • Rosmarin
  • Thyminan
  • 2 El Balsamico Essig
  • 1 El Zucker
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
Den Teig ausrollen und in eine 28 cm Tarte Form legen. Der Teig soll die Form dabei etwas überlappen. Dann mit Backpapier bedecken. Backkugeln oder etwas vergleichbares auf des Backpapier legen und den Teig für 20 Minuten backen. Ziel der Übung ist es dass der Teig am Rand aufgeht, in der Mitte aber nicht.

Während dessen den Knoblauch schälen und in einem Topf mitz etwas Olivenöl anbraten. Er soll dabei gut Farbe bekommen. Den Zucker dazu geben. Dieser soll karamelisieren. Dann mit Essig ablöschen und bei Seite stellen.

Den Teig aus dem Ofen holen und abkühlen lassen.

Die Eier mit der Sahne und dem Ceme Fraiche mischen. Den fein geschnittenen Käse dazu geben.  Die Gewürze hacken und dazu geben. (Je ein TL) Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Knoblauch samt der Essig Sauce auf dem gebackenen Teig verteilen. Die Ei Mischung darüber gießen. Die Knoblauchzehen sollen dabei aber noch heraus schauen. Ab in den Ofen und für 30 Minuten backen.

Mandel Lebkuchen Plätzchen

Lebkuchen Plätzchen 1 Mandel Lebkuchen Plätzchen
Da es ja bei mir auch irgendwann ein bisschen weihnachtlich zugehen muss (sonst streikt meine Freundin) beginnt ab heute der Vorweihnachts-Zauber. Das passende Rezept dazu habe ich bei Foodfreak entdeck. Die Plätzchen sind schnell gemacht, kinderleicht und ohne Mehl. Kann ich für Back-Anfänger also nur empfehlen.

Zubereitungszeit: 5 Minuten

Backzeit: 15 Minuten

leichtes Rezept

Zutaten für 16 Plätzchen:

  • 4 Eier
  • 130 Gramm braunen Rohrzucker
  • 90 g Honig
  • Priese Salz
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 400 g Mandeln
  • 1 TL Backpulver, Weinstein
  • Zitronenglasur von Dr. Oe
  • Rum

Zubereitung

Die Eier, ZUcker, Honig, Lebkuchengewürz, Salz und Backpulver schaumig rühren. Das kann ein paar Minuten dauern. Dann langsam die Mandeln unter mischen. Es entsteht eine feste Masse.

Die Masse mit Esslöffeln auf ein Backpapier geben und mit feuchten Fingern etwas glatt streichen.

Dann für 15 Minuten bei 180 grad backen.

Die Glasur über den ausgekühlten Keksen verteilen.

Im Nachhinein finde dass man die Kekse auch noch in Schokolade hätte tunken können.

Weitere Rezepte mit Lebkuchengewürz finden sich hier

 Mandel Lebkuchen Plätzchen width="500" height="112" alt="Blog-Event Plätzchen (Einsendeschluss 15.
Dezember 2011)" />

Einfaches Olivenbrot

Olivenbrot 1 Einfaches Olivenbrot

Zorra ruft zum World Bread Baking Day auf und den wollte ich nicht auslassen. Zu gegebenem Anlass habe ich ein schnelles Olivenbrot zubereitet. Das Besondere an dem Brot ist, dass es ohne Hefe zubereitet wird. Man muss also auch nicht warten bis der Teig aufgegangen ist. Ich bereite das Brot ausschließlich mit Weinstein Backpulver zu. Normales Backpulver enthält Phosphat, davon sollte man tunlichst die Finger lassen.

Vorbereitungszeit: 5 Minuten

Backzeit: 25 Minuten

leichtes Rezept

Zutaten für 2 Portionen:

  • 500 Gramm Dinkel Mehl
  • 300 ML Wasser
  • 10 Oliven, gemischt
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 TL Kräutersalz
  • 1/2 TL Zucker
  • 1 Päckchen Weinstein Backpulver
  • etwas Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl

Zubereitung:

Den Ofen auf 220 Grad vorheizen.

Die Zwiebel fein hacken und in einen Küchenmixer oder Rührgerät geben.

Das Mehl, das Kräutersalz, den Zucker, den Pfeffer, das Backpulver in den Mixer geben und langsam vermengen. Dann das Wasser zugeben und alles gut durchkneten.  Zum Schluss die fein gehackten Oliven untermischen. Die Masse wird weicher als ein herkömmlicher Brotteig. Die Konsistenz erinnert an Muffin-Teig.

Ein Kastenform oder kleine Muffin Formen mit etwas Olivenöl einfetten und das Brot für 25 Minuten backen.

 

American Barbecue Cake

American BBQ Cake 4 American Barbecue Cake
Fast in letzter Minute nun noch ein Rezept von Harry, der einen American Barbecue Cake gegrillt hat. Ein wahres BBQ Dessert nach amerikanischem Vorbild. Das Bild kommt übrigens noch.

Hiermit nimmt das BBQ-Rezept auch an der Verlosung des Sonderpreises teil.

leichtes Rezept

Zutaten für den Boden:

    • 300g Vollkornbutterkekse
    • 10 EL zerlassene Butter
    • 2 Eier
    • 4 EL Dinkelmehl
    • Zutaten für den Belag:

    • 400 g Frischkäse
    • 100 g brauen Zucker
    • 2 EL Speisestärke
    • 2 Eier
    • 2 Bananen
    • 2 EL Butter
    • 150 Gramm kleine Marshmellows
    • Zum Servieren: 1 l Schokoladeneis

Zubereitung:

Für den Boden die Kekse fein zerbröseln und mit der zerlassenen Butter, den Eiern und dem Mehl verkneten. Den Teig in eine grillfeste runde Springform geben und festdrücken. Das Ganze bei indirekter Hitze mit geschlossenem Deckel im Kugelgrill ca. 8 Minuten backen und etwas abkühlen lassen.

Alle Zutaten für den Belag bis auf die Bananen, die Butter und die Marshmellows in einer Schüssel vermengen und auf dem abgekühlten Boden verteilen. Die Bananen der Länge nach halbieren, Schnittfläche mit Butter bestreichen und ca. 2 Minuten bei direkter Hitze und geöffnetem Deckel mit der flachen Seite nach unten auf den Grillrost legen.

Bananen kurz abkühlen lassen, dann die Bananenmasse mit einem Löffel aus der Schale schaben und gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen. Zum Schluss die Marshmellows auf die Masse geben und das Ganze bei indirekter Hitze (ca. 200 Grad) und geschlossenem Deckel ca 7 bis 8 Minuten grillen, bis die Marshmellows karamellbraun sind und sich aufgebläht haben. Die Cake vom Grill nehmen, kurz abkühlen lassen und lauwarm pro Portion mit zwei Kugeln Schokoladeneis in einem Schälchen servieren.

American BBQ Cake 1 American Barbecue Cake

American BBQ Cake 2 American Barbecue Cake

American BBQ Cake 3 American Barbecue Cake

American BBQ Cake 5 American Barbecue Cake

Focaccia

Focaccia 1 Focaccia

Focaccia

Die Focaccia ist ein einfaches, italienisches Fladenbrot. Sie gilt als Vorläufer der Pizza und kann genauso kreativ gestaltet werden. In der Emilia-Romagna wird die Focaccia mit Tomaten belegt und in Apulien kommt viel Knoblauch dazu. Sie passt perfekt zu gegrilltem oder zu Salat. Sie ist schnell gemacht und schmeckt einfach himmlisch.

Zubereitungszeit: 10 Minuten, 60 min gehen lassen

Backzeit: 20 Minuten

leichtes Rezept

Zutaten für 4 Personen:

    • 500 Gramm Mehl
    • 200 ml Wasser
    • 1 TL Zucker
    • 1 TL Salz
    • 5 EL Olivenöl
    • 2 Knoblauchzehen
    • ½ Hefewürfel
    • 1 Zweig Rosmarin

Zubereitung:

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
Die Hefe in eine Schüssel geben und mit dem Zucker auflösen.
Das Mehl auf einer gut gereinigten Unterlage ausleeren. In der Mitte eine Mulde formen und etwas Salz hinein geben.
Langsam das Wasser hinzu geben und vermischen bis das gesamte Wasser verbraucht ist und sich ein Teigklumpen gebildet hat. Diesen einige Minuten lang kneten, dann sollte er nicht mehr am Tisch kleben. Die Mengenangaben von Wasser und Mehl können je nach Mehl Sorte etwas variieren. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort für 30 Minuten rasten lassen.
Die geschälten Knoblauch Zehen und den Rosmarin mit etwas Salz in einem Mörser zerstampfen. Dann mit etwas Öl vermischen.
Den Teig nochmals durchkneten und dann in einer geölten Backform ausbreiten. Das kann man einfach mit den Händen tun. Dann mit den Fingern viele kleine Mulden in der Teig drücken. Das aromatisierte Öl über dem Teig verteilen.
Nochmals für 30 Minuten rasten lassen.
Dann für 20 Minuten backen.

Naan Fladenbrote ohne Hefe

Naan Brot Hefefrei 1 von 1 Naan Fladenbrote ohne Hefe

Zu einem guten Curry gehört entweder etwas Reis gereicht oder Naan. Naan Fladen passen zu fast jedem indischen Essen und haben zu Pita wie wir sie aus dem Mittelmeerraum kennen eigentlich keinen Unterschied. Ich bevorzuge dennoch Naan ohne Hefe zuzubereiten. Es geht schnell und man merkt meiner Ansicht nach keinen Unterschied zu der Version mit Hef.

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Backzeit: 5 Minuten pro Naan

einfaches Rezept

Zutaten:

  • 2 Tassen Weizenmehl
  • 3/4 Tassen Wasser
  • 3 El Joghurt
  • 2 El Öl
  • etwas Ghee
  • Salz und Zucker je 1/2 Tl
  • 1 Tl Backpulver

Zubereitung:

Den Ofen auf Maximum vorheizen. Den Grill anschalten.

Die Trockenen Zutaten vermischen und dann das Wasser langsam unter kneten. Das Joghurt und das Öl dazugeben und gut durchkneten.

Das Backblech mit einem Backpapier auslegen.

Faustgroße Stücke Teig auf einer mit Mehl bestäubten Oberfläche ausrollen bis die flach sind, aber nicht zerreißen. Die Fladen mit nassen Händen nehmen und gleichmäßig benetzen. Auf das Backpapier legen.

4 Minuten im Ofen Backen, umdrehen und noch eine Minute backen. Nach den 4 Minuten sollte der Teig etwas gestiegen sein, Blasen werfen und etwas gebräunt sein.

Den Vorgang wiederholen bis der Teig verbraucht ist.

Die noch warmen Fladen mit Ghee bestreichen.

Zwiebelkuchen vom Blech

Zwiebelkuchen2 1 von 1 Zwiebelkuchen vom Blech

Dieser Zwiebelkuchen von Blech geht schnell und schmeckt wirklich gut. Man hat auch keine Wartezeiten beim Teig, da er nicht mit Hefe sondern nur mit Backpulver gemacht wird. Ich serviere dazu Salat. Das ergibt ein wunderbar leichtes Mittagessen.

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Backzeit: 20 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten:

  • 4 weiße Zwiebeln
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Becher Creme Fraiche
  • 1 Becher Quark
  • 400 Gramm Mehl
  • 100 ml Wasser
  • etwas Honig
  • etwas Ras el Hanut
  • Oregano
  • Olivenöl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Zwiebeln schälen und in grobe Ringe schneiden. In einer  Pfanne bei kleiner Hitze langsam mit etwas Olivenöl bräunen. Die Frühlingszwiebeln gut waschen und in Ringe schneiden. Ich verwende auch das Grün mit. Nach etwa 5 Minuten die Frühlingszwiebeln zu den Zwiebelringen in die Pfanne geben.

Für den Teig den Quark mit dem Mehl, Backpulver, Salz, Pfeffer, Oregano und etwas Wasser zu einem Teig verarbeiten. Er sollte eine etwas weichere Konsistenz als Brotteig haben.

Ein Backblech mit etwas Olivenöl einfetten. Den Teig ausrollen und hineinlegen. Die Ränder sollten die Ränder des Bleches überlappen.

Den Creme Fraiche auf dem Teig verteilen. Die Zwiebeln darauf verteilen. Ras el Hanut über die Zwiebeln streuen. Salzen und Pfeffern und mit ganz wenig Honig beträufeln. Bei 200 Grad etwa 20 Minuten backen.

Das Rezept ist inspiriert von eat smarter.

Toskanischer Apfelkuchen mit Pinienkernen

Toskanischer Apfelkuchen 1 von 1 Toskanischer Apfelkuchen mit Pinienkernen

Paule tut es und Alice tut es auch. Da wollte ich nicht nachstehen. Das besondere an diesem Kuchen sind in der Tat die Pinienkerne die dem Toskanischen Apfelkuchen ein besonderes Aroma verleihen. Das Olivenöl sorgt dafür, daß der Kuchen schön saftig bleibt.

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Backzeit: 35 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten:

  • 4 Äpfel
  • 200 Gramm Mehl
  • 200 Gramm Zucker
  • 2 Eier
  • Abrieb und Saft von einer Zitrone
  • 3 El Pinienkerne
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • Eine Priese Salz
  • etwas Olivenöl
  • 100 Gramm Butter

Zubereitung:

Die Eier mit dem Zucker cremig schlagen. Währenddessen die Butter schmelzen und die Äpfel schälen und würfeln. Die Äpfel mit etwas Zitronensaft beträufeln.

Das Mehl, das Backpulver und etwas Salz vermengen. Abwechselnd die geschmolzene Butter und das Mehl in die Ein Zucker Creme einrühren. Den Zitronensaft samt Abrieb dazu geben. Zum Schluss das Olivenöl dazugeben und gut unterrühren.

Den Teig in eine eingefettete Backform geben. Die Apfelwürfel und die Pinienkerne darüber verteilen. Bei 180 Grad etwa 35 Minuten backen.

Kürbis Feta Plätzchen

Kürbis und Feta Plätzchen Kürbis Feta Plätzchen

Die Idee zu diesen herzhaften Plätzchen habe ich bei 101 Cookbooks gelesen. Ich habe derzeit keine Muffin Formen im Haus und so sind es einfach Plätzchen geworden. Ideales Fingerfood für eine Party oder als Snack zwischendurch. Am besten man isst sie wenn sie noch etwas warm sind.

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Backzeit: 30 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten:

  • 300 Gramm Kürbis
  • 150 Gramm Feta
  • 30 Gramm Parmesan
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • etwas Chili
  • 2 Eier
  • 300 Gramm Mehl
  • 150 ml Milch
  • 1 Päckchen Backpulver
  • etwas Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Den Kürbis würfeln, etwas salzen, mit Olivenöl bestreichen und bei 200 Grad im Ofen für 10 Minuten backen.Danach etwas abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit Milch und Eier verquirlen. Den gewürfelten Feta, den geriebenen Parmesan, die gehackten Frühlingszwiebeln und den Senf in einer Schüssel vorsichtig untermischen. Nun die Ei Mischung dazu geben. Den abgekühlten Kürbis dazu geben. Unter Zugabe des Mehls die Zutaten vermischen. Mit etwas Chili, Salz und Pfeffer würzen. Wenn der Teig zu flüssig ist, mehr Mehl zugeben.

Mit einem Suppenlöffel die Masse auf ein eingefettetes Backblech geben und 20 Minuten backen.

Piadina Romagnola

Piadina Romagnola Piadina RomagnolaDieses Rezept ist von meiner Tante Suse. Sie liebt Italien und natürlich auch die italienische Küche. Bei ihr gibt es häufig Piadina, als Snack oder Beilage. Piadina Romagnola ist einfach und so beliebt, daß es sogar eine eigene Fanpage auf Facebook hat.

Die Piadina ist schnell gemacht und braucht noch nicht mal einen Ofen. Die Fladen werden einfach in der Pfanne gebraten.

Vorbereitungszeit: 5 Minuten

Kochzeit: 15 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten:

  • 500 Gramm Mehl
  • 250 ml Wasser
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 TL Salz, etwas Pfeffer
  • eine Hand voll Speckwürfel
  • 2 EL Honig
  • 75 Gramm Schmalz

Zubereitung:

Die trockenen Anteile vermengen. Dann das Wasser zugeben und mit einem Knethaken durchkneten. Den Speck und das Schmalz dazugeben und nochmals gut durchkneten. Der Teig sollte kompakt und nicht zu feucht sein. Er darf kaum mehr an den Händen kleben.

Faustgroße Stücke des Teiges abtrennen und auf einer mit Mehl bestäubten Oberfläche ausrollen. Eine beschichtete Pfanne erhitzen und die Teigflade auf jeder Seite 3 Minuten anbraten.