Kategorie-Archiv: Einfach und Schnell

Cous Cous Quark Burger

Cous-Cous Quark und Gemüse Burger

2013 03 11 Cous Cous Quark und Gemüse Burger Für alle, die Burger oder Köfte mögen und dennoch gut auf Fleisch verzichten können, möchte ich dieses vegetarische Rezept and Herz legen. Das Grundrezept ist ganz einfach, man kann es aber ganz einfach durch Zugabe von unterschidlichsten, saisonalen Gemüsen variieren.

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 10 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten für 4-6 Personen

  • 100 Gramm CousCous
  • 500 Gramm Quark, Topfen
  • 2 Eier
  • 1 Karotte
  • 1 Zwiebel
  • 2 große Blätter Grünkohl
  • 4 EL Semmelbrösel
  • 2 EL Kreuzkümmel
  • 1 EL Ras es Hanout
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Das CousCous nach Anleitung mit etwas Wasser quellen lassen.

Die Zwiebeln und den Grünkohl fein schneiden. Die Karotten reiben. In einer Pfanne mit etwas Olivenöl die Zutaten andünsten.

In einer großen Schüssel den Quark, die Gewürze, die Gemüse, Cous Cous und die Eier gut vermischen.

Wenn der Teig zu feucht ist, kann man die Semmelbrösel zugeben.

Den Teig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kleine Köfte oder Burger formen und in einer beschichteten Pfanne auf jeder Seite drei Minuten anbraten.

Die Burger Masse kann nach belieben mit unterschiedlichsten Gewürzen wie Oregano oder Rosmarin aber auch mit verschiedensten geriebenen Gemüsen wie Sellerie oder Pastinake oder sogar mit Spinat oder Roten Rüben variiert werden.

cucina rapida 500x120 Cous Cous Quark und Gemüse Burger

Pasta mit Grünkohl, Roter Zwiebel und Feta Käse

2013 02 23 Pasta mit Grünkohl, Roter Zwiebel und Feta KäseEs ist schon ein Weilchen her, dass ich beim Cucina Rapida Event teilgenommen habe. Schade eigentlich – dachte ich mir – und so bin ich diesmal wieder dabei. Bei dem gemeinsam Landwirtschaften Projekt an dem ich Teilnehme gibt es derzeit noch unterschiedliche Knollen und Kohl Arten und so kommt auch die Inspiration zu diesem Rezept zustande. Beim Verkochen von Kohl muss man, finde ich, darauf achten, dass man den Kohl fein schneidet, sonst ist er etwas hart und zäh. Kurz in Wein angedünstet macht er sich hervorragend zu Feta Käse.

Zubereitungszeit: 20 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten für 4 Personen

  • 6 große Blätter Kohl
  • 1 Zwiebel, rot
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 ML Weisswein
  • 1/2 TL Fenchelsamen
  • Feta Käse
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Das Pasta Wasser aufsetzen und die Pasta in leicht gesalzenem Wasser kochen.

Den Kohl in feine Streifen schneiden. Die geschälte Zwiebel würfeln. Dann Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln glasig dünsten. Dann den Kohl und den Knoblauch dazu geben. Die Fenchelsamen in einem Mörser mahlen und ebenfalls dazu geben. Alles kurz anbraten, dann mit Wein ablöschen.

Wer gerne noch mehr Geschmack hätte, kann noch ein paar Brösel von einem Bio-Suppenwürfel dazu geben.

Die Pasta abgießen und in die Pfanne geben. Gut vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bitte bedenken dass zum Schluss noch der Feta darüber kommt und man unter Umständen wenig Salz benötigt.

Als Pasta eignen sich Penne oder Fussili oder eine andere Pasta die die Sauce gut aufnimmt.

cucina rapida 500x120 Pasta mit Grünkohl, Roter Zwiebel und Feta Käse

Artischocken mariniert mit Ingwer und Sumach

artischocken mariniert Artischocken mariniert mit Ingwer und SumachTiefgefrorene Artischockenherzen bekommt man in Griechenland in jedem Supermarkt zu kaufen, und da das in Mitteleuropa nicht der Fall ist muss ich den Umstand nutzen, dass ich meinen Sommer hier verbringe. Die Kombination von Sumac und Ingwer gibt den Artischocken eine sehr frische, sommerliche Note. Am besten man bereitet die Artischocken einen Tag bevor man sie verspeisen will vor. Sie schmecken besser wenn sie etwas ziehen können.

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Kochzeit: 10 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten für 8 – 10 Portionen:

  • 1 Kilo Artischockenherzen
  • Saft von einer Zitrone
  • 100 ML Olivenöl
  • einen kleinen Bund Petersilie
  • 3 CM Ingwer
  • 2 EL Sumac
  • 1 TL Honig
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Artischocken 10 Minuten in Dampf garen.

In der Zwischenzeit den Zitronensaft, den Sumac, Honig, Salz, Pfeffer und den geriebenen Ingwer vermischen. Mit dem Olivenöl aufgießen und gut durch rühren.

Die noch heißen Artischocken mit einem Messer in Achtel schneiden und in eine Schüssel geben. Mit der Sauce übergießen und gut durchmischen.

Die Petersilie hacken und darüber streuen.

Zitronenpasta

Zitronenpasta Zitronenpasta Als ich neulich bei Annette zum Essen eingeladen war gab es diese köstliche Pasta von der ich unbedingt berichten möchte. Ich durfte bei der Fertigstellung noch ein bisschen Hand anlegen und habe dabei dieses sommerlich, leichte Zitronen Pasta Rezept gelernt.
Ich beschreibe hier nur die Sauce, da ich davon ausgehe dass hier niemand eine Anleitung zum Pasta kochen braucht.

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Zubereitungszeit: 10 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Zitronen, bio (aus dem Garten)
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 Tasse Walnüsse, grob gehackt
  • 100 ML Weißwein
  • 6 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Honig
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Zwiebel fein hacken und in einer Pfanne mit der Hälfte Olivenöl bei mittlerer Hitze anbraten. Während dessen den Knoblauch hacken und dazu geben. Gut durchmischen ein paar Minuten braten lassen.

In der Zwischenzeit die Zitronenschale abschälen und fein hacken oder mit einem Zestenreißer abziehen. Zu den Zwiebeln geben. Kurz anbraten, dann mit dem Wein und dem Saft mit einer der abgeriebenen Zitronen aufgießen und köcheln lassen bis sich die Flüssigkeit reduziert hat. Das dauert ein paar Minuten.

Die Nüsse hacken und die Sauce mit etwas Honig, Salz, Pfeffer und einem Schuss Olivenöl abschmecken. Die gekochte Pasta dazu geben, gut durchmischen und servieren.

Achtung! Zitronen sind immer unterschiedlich sauer. Die Mengenangaben können also etwas variieren. Schütten Sie nicht den ganzen Saft auf ein mal in die Pfanne. Erst mal die Hälfte, dann kosten und erst dann bei Bedarf mehr Zitronensaft dazu geben.

Tomatensalat

2012 07 20 Tomatensalat

Tomatensalat

Endlich ist die Jahreszeit gekommen in der die Tomaten so schmecken, wie sie schmecken sollen. Das ist auch die beste Zeit für Tomatensalat. Den gibt es natürlich in vielen Variationen, ich habe eine mediterrane Version des Tomatensalates zubereitet.

Zubereitungszeit: 5 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten für 2 Personen:

  • 2 große Tomaten
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 2 EL Kapern
  • 100 Gramm Feta Käse
  • etwas Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer
  • 3 EL Olivenöl

Zubereitung:

Da die Farbe der Tomaten beim Kauf oft trügt, gehe ich beim Tomaten-Kauf gehe ich nach dem Geruch und der Festigkeit der Tomaten. Sie dürfen nicht zu hart sein und müssen intensiv nach Tomate riechen. Das ist ein gutes Indiz, dass die Tomaten dann auch so schmecken wie sie sollen.

Die Tomaten gut waschen und in Achtel schneiden. Die Zwiebeln schälen und in ganz feine Streifen schneiden. Beides auf einem Teller anrichten. Die Kapern darüber streuen und den Feta Käse darüber bröseln. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Zitronensaft und Olivenöl beträufeln.

Blitz Falafel auf Salat mit Avocadodressing

Blitz Falafel Blitz Falafel auf Salat mit AvocadodressingWenn es mal schnell gehen muss sind diese Falafel genau das Richtige. Ich mache sie nicht mit Kichererbsen sondern mit Linsen, was mit persönlich ganz besonders gut schmeckt. Durch die spezielle Würzung schmecken diese Falafel wie Burger. Man kann sie kaum von gebratenen Fleischbällchen auseinander halten. Ich verwende dazu Linsen aus der Dose, dabei spare ich mit das Einweichen und Kochen und kann gleich zur Sache gehen. Das ist ein ideales Essen für alle die im Sommer ein bisschen Diät halten wollen.

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 10 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 Gramm braune Linsen, gekocht
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 150 Gramm Kräuter Creme Fraiche
  • 2 Eier
  • 1 EL Kreuzkümmel
  • 1 EL Sumach
  • 1 EL Za’atar
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Semmelbrösel
  • frischer Pfeffer
  • Salat nach Wunsch
  • 1/2 Avocado
  • 100 ML Avocado Dressing

Zubereitung:

Die Zwiebel und den Knoblauch in der Küchenmaschine hexeln.
Dann die Linsen dazu geben und grob hacken. Nun den Kreuzkümmel, den Sumach, das Za’atar, etwas Pfeffer und 1-2 TL Salz dazu geben und gut vermischen. Nun geben ich den Creme Fraiche, den Sesam und die Eier dazu und mische die Masse ordentlich durch.
Die Semmelbrösel dazu geben und noch mal gut durchmischen und 5 Minuten rasten lassen.

Mit einem Esslöffel die Falafel ausstechen und in einer Pfanne mit etwas Maiskeimöl anbraten. Auf jeder Seite 3 Minuten sollten reichen. Die Falafel serviere ich warm auf einem Salat Bett mit Avocado, Tomaten und Avocado Dressing.

Weitere Falafel Variationen:
Klassische Falfel
Falafel mit Mangold
Falafel aus Kichererbsen

cucina rapida 500x120 Blitz Falafel auf Salat mit Avocadodressing

Hummus von grünen Erbsen

Erbshummus Hummus von grünen ErbsenMal eine ganz andere Version von Hummus. Ganz ohne die wohl bekannten Kichererbsen, dafür mit grünen Erbsen. Nicht nur farblich, auch geschmacklich ist das Hummus ein Highlight auf dem Essenstisch.

Vorbereitungszeit: 5 Minuten

Kochzeit: 5 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten für eine Schale:

  • 100 Gramm Erbsen, tk
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1/2 TL KReuzkümmel
  • etwas Cayenne
  • 2 EL Tahini
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Wenn man frische Erbsen bekommen kann, sollte man diese auch verwenden. Lösen Sie diese aus und kochen Sie die Erbsen al dente. Falls sie TK Erbsen verwenden, sieden Sie diese bis sie aufgetaut sind. Das dauert nur wenige Minuten. Geben Sie als erstes den Knoblauch ins Kochwasser, erst dann die Erbsen. Der leicht gegarte Knoblauch ist nicht so scharf die der rohe.

Geben Sie nun die Erbsen, den Knoblauch, das Tahini, den Kreuzkümmel, etwas Kochwasser ( 2-3 EL) und etwas Olivenöl in einem Mixer und pürrieren Sie alles gut durch.

Zum Servieren mit etwas Cayenne abschmecken und mit Olivenöl beträufeln.

Reisauflauf mit zweierlei Käse

Reisauflauf mit zweierlei Käse 1 von 1 Reisauflauf mit zweierlei Käse
Dieses Rezept dient dazu euch die erste Folge von wastecooking schmackhaft zu machen. Dieses Reisauflauf ist die Hauptspeise die wir beim Dreh gekocht haben. Alle Zutaten wurde am Vorabend aus der Mülltonne getaucht. Wie das genau geht werdet ihr morgen in bewegten Bildern sehen.

Zubereitungszeit: 60 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten für 12 Portionen:

  • 250 Gramm Naturreis, bio
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Karotten
  • 4 Paprika
  • 2 Knoblauchzehen
  • 200 Gramm französischer Ziegenkäse, weich
  • 200 Gramm Emmentaler, gerieben
  • 200 ML Gemüsebrühe
  • 2 EL Oregano
  • 6 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Den Reis in reichlich Wasser kochen und nach ca. 30 Minuten abgießen.

In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen und fein hacken. In einer Pfanne mit Olivenöl glasig dünsten.

Den Knoblauch hacken und dazu geben. Für ein paar Minuten anbraten. Zwiebeln und Knoblauch aus der Pfanne geben. Die Paprika in Streifen schneiden und in der Pfanne kurz anbraten. Die geschälten Karotten raspeln und dazu geben.

Den Reis in eine Auflauf Form geben. Etwas Salzen und Pfeffern, die Gemüse unter mischen. Den Weichkäse zerkleinern und auch unter den Reis mischen. Mit etwas Gemüsebrühe aufgießen und mit dem geriebenen Käse bestreuen. die Auflaufform in den auf 180 Grad vorgeheizten Ofen geben und für 20 Minuten backen. Falls die Flüssigkeit noch etwas Länger braucht um sich zu verflüchtigen, lassen Sie den Auflauf noch etwas ziehen.

Blumenkohl und Kartoffeln mit Fenchel-Bechamel überbacken

Blumenkohl Fenchel Auflauf Blumenkohl und Kartoffeln mit Fenchel Bechamel überbacken Dieses einfache, vegetarische Gericht ist eine ganze Mahlzeit und schmeckt auch sehr gut, wenn es aufgewärmt wird. Die Bechamel wird mit fein gehackten Zwiebeln und Knoblauch sowie mit Fenchelsamen verfeinert. Das rundet den Geschmack des Blumenkohl schön ab.

Zubereitungszeit: 30 Minuten

Garzeit: 50 Minuten

einfaches Rezept

Zutaten für 6 Portionen:

  • 600 Gramm Kartoffeln
  • 800 Gramm Blumenkohl
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Liter Milch
  • 6 El Milch
  • 100 Gramm Butter
  • 50 Gramm Parmesan
  • 2 EL Fenchelsamen
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Den Blumenkohl in etwa gleichgroße Röschen zerteilen. Die Kartoffeln schälen und würfeln. Beides Waschen und im Dampfgarer bei 100 Grad etwa 25 Minuten garen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und fein hacken. In einem Topf mit Butter andünsten bis die Zwiebeln glasig sind. Den Knoblauch schälen, hacken und dazu geben. Dann das Mehl zugeben und kurz anbraten. Die Fenchelsamen im Mörser fein malen und zum Mehl geben. Dann langsam die Milch zugeben und gut verrühren. Tun Sie das wirklich langsam, sonst bilden sich Klümpchen. Schmecken Sie die Bechamel mit Salz, Pfeffer und Parmesan ab.

Geben Sie die Gemüse in eine Auflaufform. Gießen Sie die Bechamel darüber und stellen Sie die Form für 20 Minuten bei 220 Grad in den Ofen.

Curry Pfannkuchen mit Gemüse und Hüttenkäse

Curry Pfannkuchen mit Gemüse 1 Curry Pfannkuchen mit Gemüse und Hüttenkäse

Pikante Pfannkuchen sind schnell zubereitet und man kann sie sehr vielfältig füllen. Hier ein vegetarisches Pfannkuchen Rezept mit einer Füllung aus Gemüse und Hüttelkäse. Im Sommer empfiehlt sich auch frisches Gemüse, aber im Winter finde ich Tiefkühl Gemüse auch okay. Ich verwende pikante Pfannkuchen oft auch zur Resteverwertung und erfinde einfach spontan Füllungen die gut dazu passen. Pfannkuchen an sich sind zudem wirklich günstig wie man auch in diesem Kostenvergleich sieht.

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 10 Minuten

leichtes Rezept

Zutaten für 4-6 Pfannkuchen:

  • 2 Eier
  • 4-6 El Mehl – Griffig
  • 1 Tasse Milch
  • 200 Gramm Hüttenkäse
  • 400 Gramm TK Gemüse, gemischt
  • 1/2 TL Curry Pulver
  • 2 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Sumach
  • 2 EL Olivenöl

Zubereitung:

Die Eier mit der Hälfte der Milch verquirlen. Dann langsam das Mehl und das Curry Pulver zugeben und verrühren. Die verbleibende MIlch mit dem Mehl abwechselnd zu den Eiern geben und mit dem Schneebesen vermischen.
Das tiefkühlgemüse mit etwas Wasser in einem Topf erhitzen und zugedeckt einige Minuten ziehen lassen. Mit Sumach, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer abschmecken.
Eine Pfanne erhitzen und etwas Ol hineingeben. Etwas vom Pfannkuchen Teig in die Pfanne geben und diesen gleichmäßig in der Pfanne verteilen. Nach 2 bis 3 Minuten den Pfannkuchen wenden. Weitere 2 Minuten anbraten. Wenn er braune stellen zeigt ist er fertig. Man kann ihn heraus nehmen. Das Gemüse auf den flach ausgelegten Pfannkuchen geben. Ein bis zwei Löffel Hüttenkäse dazu. Nun den Pfannkuchen einrollen und noch warm servieren.

cucina rapida 500x120 Curry Pfannkuchen mit Gemüse und Hüttenkäse