Mediterrane Küche für jeden Tag

Wie erkenne ich guten Wein?

Aug 12th, 2013 | von | Kategorie: Allgemein

Beim Genuss von gutem Wein ist es wie bei gutem Essen. Sie können auf Ihre Sinne vertrauen.

Machen Sie die Flasche auf und schenken Sie sich ein Glas ein. Achten Sie dabei auf die Farbe. Riechen Sie an dem Wein. Lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit auf die Aromen die aus dem Glas aufsteigen. Bedenken Sie, dass unterschiedliche Rebsorten aber auch unterschiedliche Anbaugebiete sehr spannende Variationen beim Geschmack liefern können. So kann beispielsweise ein Merlot aus Australien ganz anders schmecken als ein Merlot aus Californien oder Spanien.

Korken oder Drehverschluss?

Ob Korken oder Drehverschluss verwendet werden ist nicht so sehr eine Sache der Qualität als eine Sache der Mode des jeweiligen Landes. Während in Österreich und Deutschland beispielsweise der Drehverschluss sehr wohl auch bei guten Mittelklasse-Weinen zum Einsatz kommt, ist das bei vielen französischen und griechischen Weinen undenkbar. Eines steht fest: Heut zu Tage werden sehr viele Weine zum schnellen Konsum hergestellt und da wirkt sich die Verwendung von Drehverschlüssen nicht merklich aus.

Klein aber Fein – anstatt Massenproduktion

Wenn man mal darüber nachdenkt wird einem klar, dass große Wiengüter es sich finanziell leichter leisten können mit Hilfsmitteln, wie aromatisierten Holz-Chips zu arbeiten als kleine Hersteller. Das bedeutet dass die Großen es leicht haben einen komplexen und schmackhaften Wein durch Zugabe von Aromastoffen herzustellen als kleine Produzenten, die sich solche technische Raffinessen kaum leisten können. Deshalb sind für mich persönlich Weine von kleinen, lokalen Weingütern immer attraktiver als die von größeren Weingütern.

Diese recht aussagekräftige Grafik habe ich auf weinbilly.de gefunden.

Weincheck Infografik e1376414469548 Wie erkenne ich guten Wein?

pf button both Wie erkenne ich guten Wein?

5 Kommentare zu “Wie erkenne ich guten Wein?”

  1. Eurovine sagt:

    Vielen Dank für diesen sehr informativen Beitrag. Mit den Dreh- und Korkverschlüssen haben Sie vollkommen recht. Heutzutage werden sehr viele Weine in außerordentlicher Menge produziert, sodass Drehverschlüsse eine gute Alternative zu Korken darstellen. Ich persönlich finde ja Korken immer noch edler und passender, aber das ist ja eine Frage des Geschmacks.

  2. Julia sagt:

    Auch von mir ein großes Danke!
    Ich trinke gerne mal einen guten Wein, aber ich beschäftige mich nicht so viel mit dem Thema, dass ich guten und schlechten sofort auseinander halten kann. Besonders die Infographik finde ich sehr informativ!

  3. Ben Pusher sagt:

    Ich schliess mich meinen Vorrednern an : Klasse Artikel!
    An sich bin ich kein Weintrinker, aber beim Essen mit einer schönen Dame gehört sowas dazu, noch besser wenn man sich dann auskennt!
    Die Infografik – Klasse! da hat der “weinbilly” wirklich klasse Arbeit geleistet :)

    Weiter so! hab dich mal in meinen rss reader gestopft, scheint ja interessant zu sein hier ;-)

  4. WeinForster sagt:

    Super Grafik!

    Da wird die Weinsprache heute Abend doch gleich mal ein bisschen bei einer Flasche Rotwein mit Melone, Schinken, Avocado und mehr geübt ;)

  5. Hallo, Guter Artikel und eine sehr schöne Infografik. Zum Thema Korken oder Schraubverschluss: Tatsächlich haben inzwischen auch viele gute Weine einen Schraubverschluss, allerdings sieht ein Korken natürlich immer besser aus und macht mehr her.
    Und nach dem Bio-Wahn, als immer mehr weine ein BIO Siegel erhalten haben, wird inzwischen oftmals auf die Lokalität der Weine geschaut. Viele trinken inzwischen lieber mal einen Wein aus der Nähe.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anti-Spam Quiz: