Mediterrane Küche für jeden Tag

Wenn der Rotwein auf der Tischdecke landet

Jul 4th, 2014 | von | Kategorie: Allgemein

Bei einem geselligen Beisammensein oder einem romantischen Abendessen kann es schnell geschehen, dass man im Eifer des Gefechts ein Glas Rotwein umkippt und sich der rote Rebsaft großflächig auf der Tischdecke ausbreitet. Sicher gehört dieses Szenario zu den weniger erfreulichen Dingen, die sich sehr störend auf ein leckeres Abendessen auswirken, denn Rotwein ist dafür bekannt, dass die Fleckentfernung schwierig ist.

Auch gibt es zahlreiche Tipps und alte Hausmittel, die mehr oder weniger erfolgversprechend sind. Dass Rotweinflecken nur sehr schwer zu entfernen sind, liegt vor allem daran, dass Rotwein neben seiner intensiven Farbe zusätzlich Gerbstoffe enthält, die sich dauerhaft im Gewebe der Tischdecke festsetzen können. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn der Fleck eintrocknet und nicht sofort entfernt wird. Genau deshalb ist es ratsam, den Rotweinfleck so schnell wie möglich zu bearbeiten, auch wenn hierdurch der gemütliche Abend vorübergehend gestört wird.

 

Sofortmaßnahmen bei Rotweinflecken auf der Tischdecke

Welche Sofortmaßnahmen eingeleitet werden, um Rotweinflecken zu vermeiden, hängt von der Farbe und des Materials der Tischdecke ab. Doch egal, ob Baumwolle oder ein anderes synthetisches Material, wichtig ist vor allem, dass der Fleck sofort behandelt wird. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass möglichst viel der Flüssigkeit aus dem Gewebe entfernt wird. Hierzu wird gerne auf Salz zurückgegriffen, da dieses die Flüssigkeit bindet und aus den tiefen Gewebestrukturen herauszieht. Allerdings ist es nicht ratsam, das Salz bis zum nächsten Tag auf der Tischdecke zu lassen, da sich sonst Ränder bilden, die sich dann nur sehr schwer entfernen lassen.

Bei allen Farben und Textilarten ist es sinnvoll, möglichst viel der Flüssigkeit mit einem saugfähigen Tuch abzutupfen, wobei man keinesfalls reiben sollte.

Bei weißen Tischdecken ist es günstiger, ein weißes Tuch zu verwenden, um zu vermeiden, dass Farbstoffe aus farbigen Tüchern die einst weiße Tischdecke verunstalten. Nachdem der Rotwein abgetupft wurde, kann man mit viel Salz hartnäckige Rotweinflecken dauerhaft beheben. Das Salz sollte nur kurz auf der Decke verbleiben, während das Abendessen in Ruhe fortgesetzt wird.

Anschließend wird das Salz mit viel kaltem Wasser, am Besten Mineralwasser ausgespült, da Kohlensäure im Mineralwasser den Rotweinfleck aktiv behandelt. Aufgrund der Säure kann man auch Weißwein oder Zitronensaft zum Ausspülen verwenden.

Noch mehr Tipps gibt’s auf http://www.edelste-weine.de/rotweinflecken-entfernen-tipps-hausmittel-weisswein-teppich-sofa/.

Nach dem gründlichen Spülen ist es hilfreich, flüssiges Waschmittel auf den Fleck zu geben, bis zum nächsten Tag einwirken zu lassen und die Tischdecke am nächsten Tag zu waschen.

Weiße Textilien können notfalls auch mit farblosen Bleichmitteln vorbehandelt werden, bevor sie in der Waschmaschine gewaschen werden.

Ganz wichtig ist, dass der Rotwein nicht eintrocknet, denn dann ist es beinahe unmöglich, den Rotweinfleck vollständig zu entfernen.

Print Friendly

2 Kommentare zu “Wenn der Rotwein auf der Tischdecke landet”

  1. Das ist ja echt ein süßer Artikel! Dankesehr!!
    Ich habe gehört mit Aspirin geht das Rotweinflecken-entfernen auch recht gut, besonders für die hartnäckigen Fälle, ob das stimmt kann ich nicht beurteilen, hatte noch nicht so einen Fall gehabt. Wenn man weiß, das die Flecken wieder heraus zu bekommen sind – dann schmeckt der neu geöffnete Rotwein um so besser…. 🙂

  2. Sandra sagt:

    Rotwein soll zahlreiche wertvolle Inhaltsstoffe beinhalten. Laut einigen experten soll Rotweinextrakt heilsame Wirkung haben. Doch, wenn dieser auf den Tisch landet bekommt man diesen nur schwer weg.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Anti-Spam Quiz: